Be­lohnt sich Ein­tracht heu­te end­lich?

Wolfsburger Allgemeine - - SPORT - Ale

BRAUN­SCHWEIG. Die Leis­tung stimmt, die Punk­te feh­len: Seit An­dré Schu­bert Trai­ner bei Ein­tracht Braun­schweig ist, gab es in drei Par­ti­en noch kei­nen Sieg. Das soll sich für den Dritt­li­gis­ten heu­te (14 Uhr) im Heim­spiel ge­gen den KFC Uer­din­gen än­dern.

„Ge­gen Groß­as­pach hät­te es ei­gent­lich mehr als ein Punkt sein müs­sen“, sagt der Coach mit Blick auf das vo­ri­ge Wo­chen­en­de und er­gänzt: „Es war ein ers­ter Schritt, zu­min­dest mal wie­der ge­punk­tet zu ha­ben – vor al­lem nach dem Os­na­brückSpiel, als wir ent­täuscht wa­ren, uns nicht be­lohnt zu ha­ben für ein gu­tes, mu­ti­ges Spiel mit vie­len Chan­cen.“

Die Stim­mung sei den­noch gut, be­rich­tet Schu­bert, be­tont aber auch: „Es gibt na­tür­lich kei­nen Grund, eu­pho­risch zu sein. Wir ha­ben zwei­mal gut ge­spielt, aber nur ei­nen Punkt ge­holt.“In Groß­as­pach war es vor al­lem die schlech­te Chan­cen­ver­wer­tung, die da­zu führ­te, dass nur ein Re­mis her­aus­sprang. Schu­bert: „Wir müs­sen We­ge fin­den, um To­re zu ma­chen.“

Bei den Fans wird wei­ter ei­ner schmerz­lich ver­misst, der er­wie­se­ner­ma­ßen weiß, wie man To­re schießt: Christof­fer Ny­man. Der Schwe­de, des­sen Lei­dens­weg be­reits vor gut ei­nem Jahr be­gann, ist noch im­mer im Auf­bau­trai­ning. Seit ei­nem hal­ben Jahr hat er kein Spiel mehr be­strit­ten – und das wird of­fen­bar noch meh­re­re Wo­chen so blei­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.