Bau­en für ein noch bes­se­res An­ge­bot in der Zu­kunft

Bei Bau­stel­len si­cher und gut in­for­miert ans Ziel kom­men

Tageblatt (Luxembourg) - - Advertorial -

Die CFL ar­bei­tet ste­tig an ih­ren In­fra­struk­tu­ren, um ih­ren Kun­den noch mehr Ka­pa­zi­tä­ten und ei­ne hö­he­re Qua­li­tät zu ge­währ­leis­ten. Mit ei­ner um­fas­sen­den Bau­stel­len­kom­mu­ni­ka­ti­on in­for­miert sie ih­re Kun­den im Vor­feld und wäh­rend der Ar­bei­ten. Die Zeit­punk­te der Ar­bei­ten wer­den wei­test­mög­lich so ge­wählt, dass sie zu Wo­che­n­end- und Fe­ri­en­zei­ten statt­fin­den.

Vor je­der Bau­pha­se in­for­miert die CFL die Ver­tre­ter der Pres­se über Ort, Art und Dau­er der ge­plan­ten Ar­bei­ten, um über die Me­di­en be­reits ei­nen gro­ßen An­teil des Pu­bli­kums an­zu­spre­chen. Die­se In­for­ma­tio­nen wer­den auch auf den ver­schie­de­nen So­ci­al-Me­dia-Platt­for­men der CFL mit­ge­teilt.

Al­le de­tail­lier­ten In­for­ma­tio­nen zum Schie­nen­er­satz­ver­kehr für die je­wei­li­gen Li­ni­en sind on­line un­ter www.cfl. lu ver­füg­bar und kön­nen auch beim Call­Cen­ter der CFL un­ter 2489-2489 er­fragt wer­den. Auf der Home­page und dem Twitter-Ac­count der CFL so­wie der Smart­pho­ne-App „CFL mo­bi­le“gibt es ak­tu­el­le In­fos zu even­tu­el­len Ver­spä­tun­gen in Echt­zeit. In der Zeit vor und wäh­rend um­fang­rei­cher Bau­ar­bei­ten, wie bei­spiels­wei­se wäh­rend der mehr­wö­chi­gen teil­wei­sen Sper­rung der Li­ni­en 10 und 30 im ver­gan­ge­nen Au­gust und Sep­tem­ber, sind Mit­ar­bei­ter der CFL an be­trof­fe­nen Bahn­hö­fen oder Hal­te­stel­len vor Ort, ver­tei­len In­for­ma­ti­ons­ma­te­ri­al und be­ra­ten Kun­den in punc­to Fahr­plä­nen oder Schie­nen­er­satz­ver­kehr.

Auch wer­den die je­wei­li­gen Bahn­hö­fe oder Hal­te­stel­len mit gut sicht­ba­rer Be­schil­de­rung aus­ge­stat­tet, um den Kun­den den Weg zum Schie­nen­er­satz­ver­kehr zu er­leich­tern. An­zei­ge­ta­feln und/oder Durch­sa­gen ge­ben eben­falls Auf­schluss.

Im Haupt­bahn­hof Luxemburg sind die hilfs­be­rei­ten Mit­ar­bei­ter des CFL-In­foPo­int bei even­tu­el­len Pro­ble­men zur Stel­le. Die Bau­stel­len-Ter­mi­ne der CFL in die­sem Herbst:

LI­NIE 10: Zwi­schen Luxemburg und Et­tel­brück an den Wo­che­n­en­den vom 30. Sep­tem­ber und 1. Ok­to­ber, 7. und 8. Ok­to­ber, 14. und 15. Ok­to­ber so­wie 21. und 22. Ok­to­ber. Zwi­schen Et­tel­brück und Trois­vier­ges im Zei­t­raum vom 28. Ok­to­ber bis zum 5. No­vem­ber.

LI­NIE 30: Zwi­schen Luxemburg und Oe­tran­ge an den Wo­che­n­en­den vom 30. Sep­tem­ber und 1. Ok­to­ber, 7. und 8. Ok­to­ber, 14. und 15. Ok­to­ber so­wie 21. und 22. Ok­to­ber. Zwi­schen Oe­tran­ge und Was­ser­bil­lig in den Näch­ten von Mon­tag bis Frei­tag (von 22.00 Uhr bis 4.00 Uhr), bis zum 7. Ok­to­ber.

LI­NIE 60: Zwi­schen Esch-sur-Al­zet­te und Ro­dan­ge im Zei­t­raum vom 28. Ok­to­ber bis zum 5. No­vem­ber.

Ein Ab­schnitt der Au­to­bahn A3, die Stra­ße CR 158 so­wie die bei­den Au­to­bahn- rast­stät­ten „Ber­chem“wer­den zwi­schen dem Abend des 29. Sep­tem­ber und dem Mor­gen des 2. Ok­to­ber für den Au­to­ver­kehr ge­sperrt, da die CFL in en­ger Zu­sam­men­ar­beit mit der Stra­ßen­bau­ver­wal­tung ei­ne Brü­cke im Rah­men der Neu­bau­stre­cke Luxemburg-Bet­tem­burg er­rich­tet.

Die CFL in­for­miert ih­re Kun­den bei Bau­ar­bei­ten um­fas­send über ih­re Mög­lich­kei­ten, den­noch ein­fach ans Ziel zu kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg

© PressReader. All rights reserved.