Sai­bene wür­de „Rum­pi“nach München tra­gen

Tageblatt (Luxembourg) - - Fussball -

Ar­mi­nia Bie­le­felds Trai­ner Jeff Sai­bene hat den Wech­sel sei­nes Kol­le­gen Peter Her­mann zum FC Bay­ern mit ei­nem hu­mor­vol­len Satz kom­men­tiert. „Wenn Bay­ern für Rum­pi auch so viel zah­len wür­de, wür­de ich ihn ver­mut­lich nach München tra­gen“, sag­te der Lu­xem­bur­ger über sei­nen As­sis­ten­ten Cars­ten Rump.

Her­mann hat­te den Bie­le­fel­der Zweit­li­ga­kon­kur­ren­ten Fortu­na Düs­sel­dorf in der ver­gan­ge­nen Wo­che ver­las­sen und war dem neu­en Bay­ern-Coach Jupp Heynckes nach München ge­folgt. In Me­dien­be­rich­ten war für die­sen Wech­sel von bis zu zwei Mil­lio­nen Eu­ro die Re­de, die der deut­sche Re­kord­meis­ter an die Fortu­na über­wei­sen muss.

Bie­le­feld und Düs­sel­dorf be­strei­ten am Sams­tag (13.00 Uhr) das Spit­zen­spiel der 2. Bun­des­li­ga. Die Rhein­län­der sind mit 22 Punk­ten Ta­bel­len­füh­rer. Bie­le­feld nimmt mit 17 Zäh­lern Rang vier ein. (dpa)

Jeff Sai­bene

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg

© PressReader. All rights reserved.