„Ci­ta­bel“er­fin­det sich neu

SPORTGESCHÄFT Wie­der­er­öff­nung mit über­ar­bei­te­tem Kon­zept

Tageblatt (Luxembourg) - - Süden - An­dré Fel­ler

Ein Un­wet­ter im Früh­ling die­ses Jah­res hat­te das Dach des Sport­ge­schäfts zer­stört. Die Di­rek­ti­on nahm das zum An­lass, die Ver­kaufs­flä­che neu zu ge­stal­ten.

LEUDELINGEN Am 2. Ju­ni tob­te ein hef­ti­ges Un­wet­ter über Leudelingen. Un­ter den star­ken Re­gen­mas­sen brach das Dach des Sport­ge­schäfts Ci­ta­bel ein. Glück im Un­glück: Trotz ho­hen ma­te­ri­el­len Scha­dens wur­de nie­mand ver­letzt. We­ni­ge Ta­ge nach dem Un­wet­ter er­öff­ne­te Ci­ta­bel ei­nen Pop-up-Sto­re in Form ei­nes 500 Qua­drat­me­ter gro­ßen Zel­tes, um die Zeit wäh­rend der um­fang­rei­chen Ar­bei­ten zu über­brü­cken. Die­se nei­gen sich nun dem En­de zu.

Mor­gen um 9.00 Uhr öff­net das Ge­schäft sei­ne Tü­ren wie­der und emp­fängt die Kun­den in ei­nem völ­lig neu­en Am­bi­en­te. Die Schä­den wa­ren der­art hoch, dass sich die Di­rek­ti­on für ei­ne voll­stän­di­ge Re­no­vie­rung vom Bo­den bis zum Dach ent­schied. Ein Groß­teil der nicht mehr ver­kauf­ba­ren Wa­ren wur­de in Ab­spra­che mit der Ver­si­che­rung an das Ro­te Kreuz und an die Ca­ri­tas ge­spen­det.

Über­sicht­li­cher

Ver­win­kel­te Ecken sind pas­sé: Statt­des­sen wur­de das ge­sam­te Ge­schäft viel über­sicht­li­cher ge­stal­tet. Brei­te Flu­re und zu­sätz­li­cher Frei­raum zwi­schen den Re­ga­len er­mög­li­chen ein be­que­mes Shop­ping-Er­leb­nis. Auch wur­den die Ab­tei­lun­gen kla­rer nach Sport­ar­ten auf­ge­teilt. Der Be­reich „Li­fe­style-Klei­dung“war­tet mit ei­ner brei­ten Aus­wahl an Pre­mium­mar­ken für den All­tag auf.

Das ge­sam­te Sor­ti­ment er­streckt sich über et­wa 4.500 Qua­drat­me­ter und um­fasst qua­si al­le hier­zu­lan­de an­ge­bo­te­nen Sport­ar­ten so­wie Aus­stat­tung für den Ski­ur­laub. Be­treut wer­den die Kun­den durch ge­schul­te Fach­ver­käu­fer und Spe­zia­lis­ten in den je­wei­li­gen Sport­ar­ten.

Neu­es gibt es auch in der Schuh­ab­tei­lung. Per „Scan­ner“wird ein di­gi­ta­ler Fuß­ab­druck er­stellt, der dann die Su­che nach dem in­di­vi­du­el­len Sport- oder Wan­der­schuh er­leich­tert.

Bei der Neu­ge­stal­tung wur­de den Kun­den­wün­schen Rech­nung ge­tra­gen. „Dies er­mög­licht uns, den Men­schen ei­ne neue und ein­zig­ar­ti­ge Er­fah­rung in der Groß­re­gi­on im Be­reich der Sport­fach­ge­schäf­te zu bie­ten“, sagt Di­rek­tor Marc Gal­li.

Ge­gen En­de 2017/An­fang 2018 war­ten wei­te­re Neu­hei­ten auf die Kund­schaft. „Wir wol­len re­gel­mä­ßig Work­shops für un­se­re Kun­den or­ga­ni­sie­ren, et­wa wie man schnell klei­ne Re­pa­ra­tu­ren an Fahr­rä­dern oder Ski­ern durch­führt“, ver­kün­det Gal­li.

Das neue Kon­zept be­schränkt sich nicht nur auf die vi­su­el­le Neu­ge­stal­tung, son­dern be­zieht auch die ver­bes­ser­te Fach­kom­pe­tenz des Per­so­nals mit ein. „Zu­dem le­gen wir Wert dar­auf, mög­lichst lu­xem­bur­gisch­spra­chi­ge Ver­käu­fer aus­zu­bil­den“, er­gänzt Gal­li.

Zur Wie­der­er­öff­nung fin­det ein Ge­winn­spiel statt, bei dem zahl­rei­che in­ter­es­san­te Prei­se, et­wa ein E-Bi­ke, ein Ski­ur­laub, Ein­kaufs­gut­schei­ne und so­gar Ein­tritts­kar­ten für Fuß­ball-Bun­des­li­ga­spie­le, ver­lost wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg

© PressReader. All rights reserved.