Num­mer 5 für CR7

BAL­LON D’OR Aus­zeich­nung von Fran­ce Foot­ball

Tageblatt (Luxembourg) - - Fussball -

Stür­mer­star Cris­tia­no Ro­nal­do ist bei der von der FI­FA un­ab­hän­gi­gen Wahl von Fran­ce Foot­ball zum fünf­ten Mal zum Welt­fuß­bal­ler ge­krönt wor­den. Der Por­tu­gie­se vom Cham­pi­ons­Le­ague-Sie­ger und spa­ni­schen Meis­ter Re­al Ma­drid ent­schied die Ab­stim­mung un­ter aus­ge­wähl­ten Jour­na­lis­ten für sich. In der Aus­wahl der letz­ten drei wa­ren auch sein Dau­er­ri­va­le Lio­nel Mes­si aus Ar­gen­ti­ni­en und Ney­mar aus Bra­si­li­en. Der 32-jäh­ri­ge Ro­nal­do nahm die Aus­zeich­nung der fran­zö­si­schen Fach­zeit­schrift ges­tern bei ei­ner Ga­la auf dem Pa­ri­ser Eif­fel­turm in Emp­fang.

Er hat­te den „Bal­lon d’Or“zu­vor be­reits 2008, 2013, 2014 und 2016 er­hal­ten. Mit sei­nem Sieg in die­sem Jahr zog er mit Mes­si vom FC Bar­ce­lo­na gleich, der eben­falls schon fünf Mal den Gol­de­nen Ball er­hal­ten hat­te.

Ge­trenn­te Wahl

Seit 2016 kü­ren Fran­ce Foot­ball und die FI­FA den bes­ten Fuß­bal­ler des Jah­res nicht mehr ge­mein­sam. Der Welt­ver­band ver­an­stal­tet – wie zwi­schen 1991 und 2009 – wie­der ei­ne ei­ge­ne Wahl. Fran­ce Foot­ball ver­gibt den „Bal­lon d’Or“be­reits seit 1956. An der Wahl der Wo­chen­zeit­schrift nah­men Jour­na­lis­ten aus al­ler Welt teil. Ro­nal­do hat­te im Ok­to­ber auch die of­fi­zi­el­le Welt­fuß­bal­ler-Wahl der FI­FA vor Ney­mar und Mes­si ge­won­nen. Bei die­ser Ab­stim­mung wa­ren die Ka­pi­tä­ne und Chef­trai­ner von Na­tio­nal­teams, Me­di­en­ver­tre­ter und Fans be­fragt wor­den.

Cris­tia­no Ro­nal­do durf­te sich über ei­ne wei­te­re Tro­phäe für sei­nen be­reits prall­ge­füll­ten Tro­phä­en­schrank freu­en

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg

© PressReader. All rights reserved.