Letz­te Punk­te vor der Pau­se

MEIS­TER­SCHAFT 10. Spiel­tag

Tageblatt (Luxembourg) - - Volleyball - Fa­bi­en­ne Welsch

Vor dem Po­kal­wo­chen­en­de und der dar­auf­fol­gen­den Spiel­pau­se wird die­ses Wo­che­n­en­de noch ein­mal in der Meis­ter­schaft an­ge­grif­fen. Bei den Her­ren sticht vor al­lem die Par­tie zwi­schen Bar­trin­gen und Lor­ent­zwei­ler her­vor. Zu­dem wird aber auch das Du­ell zwi­schen Wal­fer­din­gen und Esch span­nend wer­den.

Bei den Da­men gilt Stras­sen ge­gen CHEV Die­kirch als Top­spiel.

Bei den Her­ren hat Bar­trin­gen den Viert­plat­zier­ten Lor­ent­zwei­ler zu Gast. Nur ein Punkt trennt die bei­den von­ein­an­der, man muss je­doch an­mer­ken, dass bei­de Mann­schaf­ten noch ein Spiel vom letz­ten Wo­che­n­en­de nach­zu­ho­len ha­ben.

In punc­to Auf­stel­lung sind bei­de Teams gut ge­rüs­tet. Spie­ler wie Cloot und Tun­chev gel­ten als füh­ren­de Kräf­te bei Bar­trin­gen. Bei Lor­ent­zwei­ler hin­ge­gen kön­nen vor al­lem Zuid­berg und Stutz punk­ten. So darf man ge­spannt sein, wer in die­sem aus­ge­gli­che­nen Du­ell die bes­se­ren Ner­ven ha­ben wird und wel­cher Mann­schaft es ge­lin­gen wird, die letz­ten Zäh­ler vor der Spiel­pau­se zu ho­len.

Ne­ben die­ser Par­tie ist Wal­fer­din­gen in Esch zu Gast. Für die Haus­her­ren ist es wich­tig, das letz­te Spiel vor der Rück­run­de zu ge­win­nen, da­mit sie wei­ter­hin auf ei­nen Play-off-Platz hof­fen kön­nen. Leicht wird es je­doch nicht, da Wal­fer­din­gen mit neu­em Zu­spie­ler fri­schen Wind ins Spiel brin­gen wird.

Des Wei­te­ren tref­fen Fen­tin­gen auf Pe­tin­gen und Stras­sen auf Die­kirch. Die bei­den fa­vo­ri­sier­ten Teams dürf­ten hier kei­ne Pro­ble­me ha­ben.

Bei den Da­men hat der VC Stras­sen Die­kirch zu Gast. Der Ta­bel­len­drit­te misst sich mit dem Vi­ze-Leader. Das Team aus dem Nor­den möch­te nach dem Satz­ver­lust ge­gen die Gym am letz­ten Wo­che­n­en­de dies­mal kei­nen Satz ver­lie­ren. Doch Stras­sen gilt nicht als leich­ter Geg­ner, denn so­gar Ta­bel­len­füh­rer und Ti­tel­fa­vo­rit Wal­fer­din­gen muss­te ei­nen Satz an die jun­gen Spie­le­rin­nen ab­ge­ben.

Auch wenn es für das spä­te­re Play-off nicht von gro­ßer Be­deu­tung ist, ob man schluss­end­lich Zwei­ter oder Drit­ter ist, möch­te Stras­sen vor dem Po­kal­wo­chen­en­de und der dar­auf­fol­gen­den Spiel­pau­se un­be­dingt ei­nen Sieg ho­len, um viel­leicht doch noch an die Die­kir­cher her­an­zu­kom­men. Die­kirch hin­ge­gen möch­te sei­nen Platz in der Ta­bel­le ver­tei­di­gen.

Ei­ne wei­te­re aus­ge­gli­che­ne Par­tie könn­te die zwi­schen Wal­fer­din­gen und Gym wer­den. Die Bon­ne­we­ge­rin­nen konn­ten in den letz­ten Spie­len zwar über­zeu­gen, doch rei­chen soll­te es ge­gen Die­kirch nicht. Die Da­men um Trai­ner Be­au­tier sind je­doch mo­ti­vier­ter denn je und möch­ten sich auch ge­gen Double­ge­win­ner Wal­fer­din­gen von ih­rer bes­ten Sei­te zei­gen. Vor al­lem weil es für sie noch um die Play-off-Qua­li­fi­ka­ti­on geht.

Auf­stei­ger Fen­tin­gen hat die Da­men aus Pe­tin­gen zu Gast und hofft, das Punk­te­kon­to viel­leicht er­öff­nen zu kön­nen. In der letz­ten Par­tie emp­fängt Stein­fort Ma­mer.

Sa­mu­el Mar­in­ho und Ja­nis Frei­den­felds (r.) tref­fen mit Lor­ent­zwei­ler auf Bar­trin­gen

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg

© PressReader. All rights reserved.