PC-Markt wächst wie­der

WELT Erst­mals seit sechs Jah­ren

Tageblatt (Luxembourg) - - Economie -

Der Sie­ges­zug von Smart­pho­nes und Ta­blets be­schert den PCHer­stel­lern kon­ti­nu­ier­li­che Ein­bu­ßen – jetzt ist der Markt für Per­so­nal Com­pu­ter zum ers­ten Mal seit sechs Jah­ren wie­der ge­wach­sen. Wie die US-Markt­for­schungs­fir­ma Gart­ner mit­teil­te, wur­den im zwei­ten Quar­tal mit 62,1 Mil­lio­nen Ge­rä­ten rund 1,4 Pro­zent mehr PCs als im Vor­jah­res­quar­tal ver­kauft. Der Schub im zwei­ten Quar­tal sei von der Nach­fra­ge durch Un­ter­neh­men an­ge­trie­ben wor­den, sag­te Gart­ner-Ana­lys­tin Mikako Ki­tagawa. Im Ge­gen­satz da­zu ha­be es bei Pri­vat­ver­brau­chern sin­ken­de Zah­len ge­ge­ben. „Kon­su­men­ten nut­zen ihr Smart­pho­ne für all­täg­li­che Din­ge – et­wa das Che­cken von On­line-Netz­wer­ken, Ka­len­der­funk­tio­nen, Ban­king und Shopping“, sag­te Ki­tagawa. „Das re­du­ziert den Be­darf für ei­nen PC.“Bei den Her­stel­lern hat­ten im zwei­ten Quar­tal Le­no­vo aus Chi­na und der US-Her­stel­ler HP in ei­nem Kopf-an-Kopf-Ren­nen mit je­weils knapp 22 Pro­zent Markt­an­teil die Na­se vorn. Da­hin­ter folg­ten mit knapp 17 Pro­zent Dell und App­le mit gut sie­ben Pro­zent.

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg

© PressReader. All rights reserved.