„So schlecht geht es den Pro­fis nicht“

Ju­li­an Na­gels­mann über die Spiel­an­set­zung vor Hei­lig­abend

Tageblatt (Luxembourg) - - Sport-finish -

1899 Hof­fen­heims Trai­ner Ju­li­an Na­gels­mann sieht die An­set­zung der Fuß­ball-Bun­des­li­ga für den Abend vor Hei­lig­abend ganz ge­las­sen. „Mei­nes Wis­sens ha­ben die meis­ten Ge­schäf­te am 24. bis zwölf oder zwei Uhr of­fen. Es gibt si­cher die ei­ne oder an­de­re Da­me, die im Mül­ler ar­bei­tet und auch ger­ne zur Fa­mi­lie fliegt“, sag­te der Coach. Hof­fen­heim spielt am 23. De­zem­ber um 18.00 Uhr ge­gen Mainz 05. „Ich glau­be, so schlecht geht es dem Fuß­ball­pro­fi an sich nicht, der kann auch am 23. mal spie­len“, sag­te Na­gels­mann. Der 31-Jäh­ri­ge ver­glich die Si­tua­ti­on der Pro­fis mit sei­nen al­ten Kum­pels, die in den Hand­werks­be­ru­fen auch am 24. noch bis zum Nach­mit­tag ar­bei­ten. „Die ge­hen di­rekt un­ter den Weih­nachts­baum. Die krie­gen es auch hin, al­so wer­den wir es auch hin­krie­gen“, sag­te der Trai­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg

© PressReader. All rights reserved.