Wo­hin geht es?

Wan­dern im Vall de Gal­li­ne­ra: Klas­si­sche Rou­te und We­ge für Mu­ti­ge

Costa Blanca Nachrichten - - Inhalt -

Wenn sich die Blät­ter der un­zäh­li­gen Kirsch­bäu­me im Vall de Gal­li­ne­ra herbst­lich ver­fär­ben, ist die Ge­gend be­son­ders reiz­voll für Wan­de­rer. Emp­feh­lens­wert ist ei­ne Rou­te durch die acht Dör­fer des Tals.

Vall de Gal­li­ne­ra – sw. Mit kirsch­far­be­nen Blät­tern lädt das Vall de Gal­li­ne­ra zur Wan­der­sai­son ein. Am Wo­che­n­en­de tum­mel­ten sich vie­le Be­su­cher auf den We­gen zwi­schen den Dör­fern des Tals. Ein Klas­si­ker ist die „ Ru­ta de los 8 pue­b­los“, die aus Be­nir­ra­ma bis Be­nis­si­li durch die acht Ort- schaf­ten der von Gip­feln um­ge­be­nen Ge­mein­de führt.

Auf grü­nen Ta­feln sind je­weils die Kar­te zu se­hen so­wie Hin­gu­cker je­des Dor­fes. Aus Be­nis­si­và zweigt ein Weg zur Fo­ra­dà ab, dem Fel­sen mit dem Loch. Wer am En­de, in Be­nis­si­li, nicht mü­de ist, kann zur Burg des Mau­ren AlAz­raq hoch­stei­gen, und von dort ei­nen um­wer­fen­den Tal- und Meer­blick ge­nie­ßen.

Fo­to: Ste­fan Wiec­zo­rek

Kirsch­blät­ter in Be­nis­si­vá bei Son­nen­un­ter­gang am Sams­tag.

Newspapers in German

Newspapers from Spain

© PressReader. All rights reserved.