Neue Plä­ne für Mi­jas

Tref­fen zwi­schen Jun­ta und Stadt­ver­wal­tung: Raum­ord­nungs­plan (POT) soll ab­ge­än­dert wer­den

Costa del Sol Nachrichten - - Costa Del Sol -

Mi­jas – lk. In­ha­ber von ver­streut lie­gen­den Häu­sern in der Um­ge­bung von Mi­jas dür­fen sich freu­en. Die Stadt­ver­wal­tung von Mi­jas hat am ver­gan­ge­nen Frei­tag be­kannt ge­ge­ben, dass die oben ge­nann­ten Häu­ser in Zu­kunft im Raum­ord­nungs­plan „Plan de Or­de­na­ción del Ter­ri­to­rio (POT)“be­rück­sich­tigt wer­den sol­len.

Dies ha­ben Bau­stadt­rat An­drés Ruiz (Ci­u­dad­a­nos), Ex­per­ten der Stadt­ver­wal­tung und der an­da­lu­si­schen Lan­des­re­gie­rung so­wie der Au­tor des Raum­ord­nungs­plans, Ma­nu­el Án­gel Gon­zá­lez Fu­ste­gueras, bei ei­nem Tref­fen be­schlos­sen.

Wich­ti­ger Schritt für Mi­jas

„Die­ses Tref­fen ist enorm wich­tig, da in dem neu auf­ge­leg­ten Plan die Be­lan­ge der Ge­mein­de Mi­jas´ nun mit ein­be­zo­gen wer­den“, sag­te Ruiz ge­gen­über den spa­ni­schen Me­di­en, „denn dar­in wer­den vor al­lem die il­le­ga­len Häu­ser be­rück­sich­tigt wer­den. Wir wer­den den Plan mit­ge­stal­ten und sich so­mit die An­lie­gen der Be­sit­zer il­le­ga­ler Häu­ser ein­set­zen kön­nen.“

In Mi­jas gibt es rund 3.000 il­le- In der Ge­mein­de Mi­jas gibt es zur­zeit rund 3.000 il­le­ga­le Häu­ser. Die Im­mo­bi­li­en­be­sit­zer sol­len durch den neu­en Raum­ord­nungs­plan die Chan­ce er­hal­ten, die­se zu le­ga­li­sie­ren. ga­le Häu­ser. Ruiz be­ton­te, dass es in ers­ter Li­nie dar­um ge­he, den in die­sen Häu­sern le­ben­den Fa­mi­li­en end­lich ei­ne Lö­sung zu bie­ten.

Der Bau­stadt­rat schick­te vor­aus, dass be­sag­te Im­mo­bi­li­en ent­we­der als klei­ne Sied­lung mit ver­streut lie­gen­den Häu­sern, ur­ba­ne Sied­lung oder iso­liert ge­le­ge­ne Häu­ser de­kla­riert wer­den. Die­se drei Mög­lich­kei­ten bie­tet das von der an­da­lu­si­schen Lan­des­re­gie­rung im Jahr 2012 er­las­se­ne De­kret zu die­sem The­ma. Soll­te es sich je­doch um Grund­stü­cke han­deln, die nicht als Bau­land aus­ge­wie­sen sind, müs­se Ruiz zu­fol­ge der ent­spre­chen­de Fall ge­son­dert be­han- delt wer­den. „Wir spre­chen hier von ei­ner Neu­struk­tu­rie­rung, von der die Ge­mein­de Mi­jas pro­fi­tie­ren wird“, un­ter­strich Ruiz, „der Vor­teil be­steht dar­in, dass wir der Jun­ta die ak­tu­el­le La­ge dar­le­gen und an­ge­ben kön­nen, wel­che Be­son­der­hei­ten es in Mi­jas und Um­ge­bung gibt.“

Fo­to: CSN-Ar­chiv

Newspapers in German

Newspapers from Spain

© PressReader. All rights reserved.