Strän­de als Wirt­schafts­mo­tor

Stadt­ver­wal­tung von Tor­re­mo­li­nos führt Ge­sprä­che mit Un­ter­neh­mern und Küs­ten­be­hör­de

Costa del Sol Nachrichten - - Costa Del Sol -

Tor­re­mo­li­nos – ws. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Mit die­ser sport­li­chen Geis­tes­hal­tung ha­ben der Bür­ger­meis­ter von Tor­re­mo­li­nos, Jo­sé Or­tiz, und sei­ne Stell­ver­tre­te­rin Ma­ri­bel Tocón (bei­de PSOE) ver­gan­ge­ne Wo­che Ge­sprächs­run­den mit Ver­tre­tern der Strand­un­ter­neh­mer­ver­bän­de und der Küs­ten­be­hör­de ge­star­tet.

Bei den Tref­fen wur­de die ver­gan­ge­ne Tou­ris­mus­sai­son ana­ly­siert und da­mit be­gon­nen, Stra­te­gi­en für die Som­mer­sai­son 2018 aus­zu­ar­bei­ten. Ziel des Ge­dan­ken­aus­tau­sches ist es, die Strän­de der Stadt so zu ge­stal­ten und zu ver­bes­sern, dass sie das tou­ris­ti­sche Qua­li­täts­zer­ti­fi­kat Q er­lan­gen. Ei­ne Aus­zeich­nung, die Gr­und­vor­aus­set­zung für ei­ne noch am­bi­tio­nier­te­re Auf­ga­be ist, die die Stadt­ver­wal­tung um­set­zen will: An al­len vier Strän­den der Ge­mein­de sol­len im kom­men­den Som­mer Blaue Flag­gen we­hen.

Plä­ne für die kom­men­de Sai­son

Da­für müs­sen al­ler­dings Maß­nah­men er­grif­fen wer­den, um Was­ser­qua­li­tät, tou­ris­ti­sche In­fra­struk­tur, Ser­vice­leis­tun­gen, Si­cher­heit und Um­welt­kon­trol­le zu op­ti­mie­ren. Die Strän­de sei­en der Wirt­schafts­mo­tor der Stadt, Ur­lau­bern ei­ne ho­he Qua­li­tät bie­ten zu kön­nen, sei ele­men­tar, er­klär­te Or­tiz. Des­halb müs­se der Zu­stand der Küs­ten­ab­schnit­te über­prüft wer­den.

Be­reits in die­sem Jahr ha­be die Stadt­ver­wal­tung viel Geld in die In­stand­set­zung der In­fra­struk­tur ge­steckt, die von der Vor­gän­ger­re­gie­rung jah­re­lang ver­nach­läs­sigt wor­den sei, un­ter­strich Tocón. Auch in den kom­men­den Mo­na­ten wer­de man da­mit fort­fah­ren, al­les wer­de re­no­viert. Auch will man dar­an ar­bei­ten, die Si­cher­heit an den Strän­den zu op­ti­mie­ren. Man be­nö­ti­ge mehr Per­so­nal, neue Wach­tür­me und Equip­ment, er­klär­te die stell­ver­tre­ten­de Bür­ger­meis­te­rin. In die­sem Som­mer hät- ten die Ret­tungs­schwim­mer, die zum ers­ten Mal schon in der Kar­wo­che ein­ge­setzt wur­den, ei­nen her­vor­ra­gen­den Job ge­leis­tet. Es ha­be kei­ne Ba­de­to­ten ge­ge­ben. Wei­ter­hin wur­de mit den Strand­un­ter­neh­mern aus­ge­lo­tet, wie das Ge­samt­bild von Bars, Re­stau­rants und an­de­ren Di­enst­leis­tungs­be­trie­ben ver­schö­nert und har­mo­ni­siert wer­den kann. In der Sit­zung wur­de ab­schlie­ßend ver­ein­bart, ei­nen Ko­or­di­na­ti­ons­plan zu er­ar­bei­ten, um nach Un­wet­tern bes­ser und ef­fi­zi­en­ter auf Zer­stö­run­gen an der Küs­te re­agie­ren und In­stand­set­zungs­ar­bei­ten schnel­ler ein­lei­ten zu kön­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Spain

© PressReader. All rights reserved.