Für Na­tur­strand

Um­welt­ak­ti­vis­ten for­dern den Er­halt ei­nes der letz­ten un­be­bau­ten Strand­grund­stü­cke Málagas

Costa del Sol Nachrichten - - Erste Seite - Ni­co­las Hock Mála­ga

In Mála­ga gibt es Pro­tes­te ge­gen die Be­bau­ung des letz­ten un­be­rühr­ten Strand­grund­stücks an der Orts­gren­ze zu Tor­re­mo­li­nos, wo Scheich El-Tha­ni ein gro­ßes Trai­nings­la­ger für den Mála­ga CF ge­plant hat. Um­welt­schüt­zer ver­su­chen die be­reits be­gon­nen Bau­ar­bei­ten zu stop­pen.

Auf dem El Ar­rai­ja­nal ge­nann­ten Grund­stück an der Orts­gren­ze zu Tor­re­mo­li­nos ha­ben Ak­ti­vis­ten ein La­ger auf­ge­schla­gen, um ge­gen den Bau des von Scheich Ab­dul­lah Bin Nas­ser Al-Tha­ni ge­plan­ten Trai­nigs­la­gers sei­nes Ver­eins Mála­ga CF zu pro­tes­tie­ren. Die­ses Rie­sen-Pro­jekt sieht zehn Fuß­ball­plät­ze, meh­re­re Sport­hal­len und ein Ho­tel im Nord­wes­ten von El Ar­rai­ja­nal vor.

Die Ak­ti­vis­ten ha­ben ihr La­ger be­reits Mit­te März auf­ge­schla­gen, kurz nach­dem das 110.000 Qua­drat­me­ter gro­ße für das Trai­nings­camp re­ser­vier­te Grund­stück ein­ge­zäunt wor­den war und sich Bag­ger an die ers­ten Pla­nie­rungs­ar­bei­ten ge­macht hat­ten. Ei­ni­ge von ih­nen sind so­gar über den Zaun ge­klet­tert und ha­ben sich mit Hän­ge­mat­ten in den dor­ti­gen Eu­ka­lyp­tus­bäu­men ein­ge­rich­tet, um zu ver­hin­dern, dass die­se ge­fällt wer­den.

Die Ak­ti­vis­ten be­ka­men von An­fang an Un­ter­stüt­zung durch An­woh­ner­ver­ei­ne, so­zia­le Kol­lek­ti­ve und Um­welt­schutz­grup­pen, dar­un­ter so­gar Gre­en­peace. Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag ka­men zum zwei­ten Mal mehr als 100 Men- schen zu­sam­men, um durch ei­ne Müll­sam­mel- und Auf­räum­ak­ti­on auf ihr An­lie­gen auf­merk­sam zu ma­chen, das Grund­stück in sei­nem Ori­gi­nal­zu­stand zu be­las­sen und die Bau­ar­bei­ten zu stop­pen.

Málagas Bür­ger­meis­ter Fran­cis­co de la Tor­re (PP), der im ver­gan­ge­nen Jahr das Grund­stück für das Trai­nings­la­ger an die Stif­tung Al-Tha­nis für ei­nen Zei­t­raum von 75 Jah­ren kos­ten­los ab­ge­tre­ten hat- te, ver­such­te, bei Tref­fen mit An­woh­nern zu be­schwich­ti­gen. Das für das Fuß­ball­camp re­ser­vier­te Grund­stück ma­che nur et­was mehr als ein Fünf­tel von El Ar­rai­ja­nal aus, der Rest sol­le in ei­nen Park um­ge­wan­delt wer­den, sag­te er.

„El Ar­rai­ja­nal ist das letz­te un­be­bau­te Grund­stück in Mála­ga in Strand­nä­he und Le­bens­raum et­li­cher ge­schütz­ter Tier­ar­ten“, er­klär­te die jun­ge Ak­ti­vis­tin Ali­cia Me- nén­dez am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag ge­gen­über der CSN. „Au­ßer­dem sind die Ar­bei­ten il­le­gal, denn wir ha­ben sie bei der Um­welt­ein­heit der Guar­dia Ci­vil an­ge­zeigt, und die Ar­bei­ten gin­gen trotz­dem wei­ter.“

Am 19. April ist ei­ne De­mons­tra­ti­on ge­plant, die um 19.30 Uhr am Kul­tur­zen­trum von San Ju­lián ne­ben dem Sport­dis­coun­ter De­c­ath­lon be­gin­nen soll,

Fotos: Ni­co­las Hock (3), Sal­var el Ar­rai­na­jal (1)

Der har­te Kern der Ak­ti­vis­ten am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag.

Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag wur­de ei­ne gro­ße Auf­räum­ak­ti­on (l.) ver­an­stal­tet. Ei­ni­ge der Ak­ti­vis­ten ha­ben sich in Hän­ge­mat­ten in den Bäu­men ein­ge­rich­tet (Mit­te). El Ar­rai­ja­nal liegt zwi­schen Gua­dal­mar, dem Golf­platz Pa­ra­dor de Mála­ga, der A-7 und dem Strand...

Newspapers in German

Newspapers from Spain

© PressReader. All rights reserved.