Ka­ta­la­nen for­dern Au­to­no­mie­sta­tut

Costa del Sol Nachrichten - - Spanien -

Am 11. Sep­tem­ber 1977 er­ho­ben die Ka­ta­la­nen mit ei­ner Groß­de­mons­tra­ti­on in Barcelona die For­de­rung nach ei­ner po­li­ti­schen Ei­gen­stän­dig­keit. An der fried­li­chen Kund­ge­bung nah­men rund 1,5 Mil­lio­nen Per­so­nen teil, et­wa ein Vier­tel der da­ma­li­gen ka­ta­la­ni­schen Be­völ­ke­rung.

Wäh­rend der Dik­ta­tur Fran­cos wa­ren die Fei­ern zum Ge­den­ken an die Nie­der­la­ge der Ka­ta­la­nen ge­gen die Bour­bo­nen im Spa­ni­schen Erb­fol­ge­krieg am 11. Sep­tem­ber 1714 ver­bo­ten. Im Jahr 1977, knapp zwei Jah­re nach Fran­cos Tod, war die Dia­da, wie der re­gio­na­le Fei­er­tag be­zeich­net wird, erst­mals wie­der er­laubt wor­den.

Die De­mons­tra­ti­on führ­te über den Pass­eig de Gràcia, ei­ne der zen­tra­len Ver­kehrs­adern Bar­ce­lo­nas, zur Ron­da de Sant Pe­re. Wäh­rend der Kund­ge­bung, die sich an die fünf St­un­den hin­zog, skan­dier­ten die Mas­sen „Lli­ber­tat, Am­nis­tia, Esta­tut d’Au­to­no­mia“(Frei­heit, Am­nes­tie, Au­to­no­mie­sta­tut).

Nicht bei­woh­nen konn­te der De­mons­tra­ti­on der Chef der ka­ta­la­ni­schen Exil­re­gie­rung, Jo­sep Tarr­a­del­las, der sich sei­ner­zeit noch in Frank­reich be­fand, wo­hin er im Fe­bru­ar 1939, kurz vor En­de des Bür­ger­kriegs, ge­flüch­tet war. Tarr­a­del­las konn­te ei­nen Mo­nat nach der his­to­ri­schen Kund­ge­bung wie­der in sei­ne Hei­mat zu­rück­keh­ren. Zwei Jah­re spä­ter soll­ten die Ka­ta­la­nen dann auch ein von den De­mons­tran­ten ge­for­der­tes Au­to­no­mie­sta­tut er­hal­ten. (jan)

Foto: CSN-Ar­chiv

Statt mehr po­li­ti­sche Selbst­be­stim­mung for­dern vie­le Ka­ta­la­nen mitt­ler­wei­le ei­nen ei­ge­nen, un­ab­hän­gi­gen Staat.

Newspapers in German

Newspapers from Spain

© PressReader. All rights reserved.