Gre­en­peace lobt die Tex­til­in­dus­trie

20 Minuten - Bern - - Wirtschaft -

HAMBURG. H&M, Za­ra, Lidl, Pu­ma und Vau­de nut­zen laut Gre­en­peace im­mer we­ni­ger gif­ti­ge Che­mi­ka­li­en bei der Pro­duk­ti­on von Klei­dern. Die Um­welt­or­ga­ni­sa­ti­on zog ei­ne po­si­ti­ve Bi­lanz ih­rer De­to­xKam­pa­gne. Seit Be­ginn im Jahr 2011 ver­pflich­te­ten sich dem­nach im­mer mehr Un­ter­neh­men, bis 2020 auf um­welt­und ge­sund­heits­ge­fähr­den­de Che­mi­ka­li­en in der Pro­duk­ti­on zu ver­zich­ten. «Die De­tox­Ver­pflich­tun­gen wir­ken und ent­lar­ven die Aus­re­den des schmut­zi­gen Rests der Bran­che», sagt Vio­la Wohl­ge­muth von Gre­en­peace.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.