Bei Gag­gan le­cken die Gäs­te

FÜRS­TEN­AU GR. Gag­gan Anand (40) hasst stei­fe Sit­ten und macht das Gour­metdin­ner zur Show. 20 Mi­nu­ten war bei sei­nem Schwei­zer Gast­spiel da­bei.

20 Minuten - Bern - - Kochen Mit Fooby -

stei­fe At­mo­sphä­re. Al­so las­se ich die Gäs­te oft oh­ne Be­steck es­sen. Dann wird die Stim­mung lo­cke­rer», sagt er. Doch das ist nicht Gag­gans ein­zi­ger Trick. Wer in sei­nem Re­stau­rant in Bang­kok zu Tisch sitzt, be­kommt ein ku­li­na­ri­sches Trom­mel­feu­er ab: 25 Ge­rich­te in nicht ein­mal zwei St­un­den. Macht al­le vier Mi­nu­ten ei­nen neu­en Tel­ler. «So ha­ben die Leu­te kei­ne Zeit, dau- ernd das Smart­pho­ne zur Hand zu neh­men oder das Es­sen zu zer­re­den. Das Er­geb­nis: ganz vie­le gu­te Vi­bes», er­klärt der Meis­ter. Gu­te Lau­ne macht aber auch der Ge­schmack sei­ner Krea­tio­nen. Vor al­lem die ro­he Ja­kobs­mu­schel mit Ko­kos­schaum, Chi­li- und Cur­ry-Öl hat es uns an­ge­tan. Ge­nau­so wie die De­fi­ni­ti­on der bei­den schar­fen Zu­ta­ten. Auf der Fla­sche mit dem Chi­li-Öl steht «Sex», auf je­ner mit dem Cur­ry-Öl «Ma­ke

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.