«Das ist ein Hohn für Frau­en, die sich ver­schlei­ern müs­sen»

20 Minuten - Luzern - - Schweiz -

SVP-Na­tio­nal­rat Wal­ter Wob­mann hält die Ni­kab-Ak­ti­on für skan­da­lös: «Das ist ein Hohn für Frau­en, die sich zwangs­ver­schlei­ern müs­sen.» We­der ein Ni­kab noch der Koran hät­ten im All­ge­mein­bil­dungs­un­ter­richt et­was ver­lo­ren. Der «ex­tre­me Is­lam» ha­be mit De­mo­kra­tie nichts zu tun. Die Grü­nen- Na­tio­nal­rä­tin Irè­ne Kä­lin spricht hin­ge­gen von ei­nem «po­si­ti­ven An­satz, re­li­giö­se Ge­mein­schaf­ten zu the­ma­ti­sie­ren.» Dass die Leh­re­rin im Ni­kab auf­trat, sei aber un­sen­si­bel: Der Ni­kab wer­de mit ei­nem ul­tra­or­tho­do­xen Is­lam in Ver­bin­dung ge­bracht. «Sie hät­te bes­ser ei­ne Mus­li­ma ein­ge­la­den.» Ähn- lich sieht es SP-Na­tio­nal­rat Mat­thi­as Ae­bi­scher: «Hät­te sie mich ge­fragt, hät­te ich ihr wohl ab­ge­ra­ten.» Sie ha­be ei­ne Dis­kus­si­on in Gang set­zen wol­len. Das wä­re aber auch an­ders ge­gan­gen. «Um den Bud­dhis­mus zu the­ma­ti­sie­ren, wür­de sie ja wohl auch nicht im Mönchs­ge­wand kom­men und me­di­tie- ren.» Dass Re­li­gi­ons­the­men be­han­delt wür­den, sei aber po­si­tiv. Ste­fan Wit­wer vom Ver­band Bil­dung Bern sagt, es müs­se ei­ne kri­ti­sche Aus­ein­an­der­set­zung statt­fin­den. Be­hand­le die Leh­re­rin das The­ma oh­ne Kon­text mit ei­ner sol­chen Me­tho­de, sei das «nicht ganz an­ge­bracht».

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.