Haa­re für Vish­nu

Annabelle - - KULTUR -

Drei Frau­en, drei Le­bens­we­ge: Ei­ne in­di­sche Un­be­rühr­ba­re, ei­ne ita­lie­ni­sche Pe­rü­cken­ma­che­rin und ei­ne ka­na­di­sche Star­an­wäl­tin eint der Mut, ihr Schick­sal selbst in die Hand zu neh­men. Da ist Smi­ta aus In­di­en, är­mer als bit­ter­arm, sie sam­melt den Kot aus den La­tri­nen, ihr Mann fängt Rat­ten, die sie es­sen. Auch ih­re Toch­ter soll Kot­samm­le­rin wer­den, so will es das Kar­ma, so will es die Ord­nung der Kas­ten. Doch Smi­ta lehnt sich auf, sie op­fert ihr präch­ti­ges Haar dem Gott Vish­nu, da­mit ih­re Toch­ter zur Schu­le ge­hen kann. In Pa­ler­mo steht die Pe­rü­cken­fa­brik von Gi­u­li­as Va­ter vor dem Aus, doch mit die­sem in­di­schen Haar, an das Gi­u­lia ge­langt, ret­tet sie die klei­ne Fa­b­rik. Und Sa­rah, die An­wäl­tin, schwer er­krankt, schöpft durch das Tra­gen ei­ner die­ser Pe­rü­cken wie­der Le­bens­mut … Ein kraft­vol­les Buch – ei­ne Fei­er des Le­bens.

(vl) Lae­ti­tia Co­lom­ba­ni: Der Zopf. S. Fi­scher Ver­lag, Frank­furt am Main 2018, 285 Sei­ten, ca. 30 Fr.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.