“ZU VIEL HAUT WIRKT SCHNELL BIL­LIG”

Ka­the­ri­ne An­ne Lee über ih­ren Mo­de- und Le­bens­stil.

Annabelle - - MODE -

Was ha­ben Sie von Ih­ren El­tern über Klei­dung, Stil und Sich-An­zie­hen ge­lernt? Wich­tig war dies­be­züg­lich mei­ne Gross­mut­ter. Sie hat mir bei­ge­bracht, ele­gant zu ge­hen. Zu­sam­men ha­ben wir auf ei­ner ima­gi­nä­ren Li­nie ge­übt. Als Mäd­chen ha­be ich oft in der Ga­ra­ge ih­re al­ten Highheels an­pro­biert und mir vor­ge­stellt, ich wür­de Lip­pen­stift tra­gen.

Hat Ihr Stil et­was mit dem Ih­rer Mut­ter zu tun? Mei­ne Mut­ter hat­te den ro­man­ti­schen Lau­ra-Ash­ley­S­til mit ei­nem Touch Twig­gy. Aus ih­rem und dem

Stil mei­ner Gross­mut­ter bau­te ich mei­nen Look auf. Wel­che Mo­de­re­gel be­fol­gen Sie? Grund­sätz­lich kom­bi­nie­re ich nie Mi­ni­rock und ho­he Schu­he und wür­de nicht gleich­zei­tig ei­nen Aus­schnitt und et­was Bauch­frei­es tra­gen.

Wel­chen Look emp­fin­den Sie als schwie­rig? Zu viel Haut wirkt schnell bil­lig. Aus­ser­dem frie­re ich wirk­lich nicht ger­ne.

An­zie­hen und Sich-Schick­ma­chen – gibt es da für Sie ei­nen Un­ter­schied? Ja, bin ich nur zu­hau­se, le­ge ich auch ger­ne mal ei­nen Trai­nings­an­zug- und T-Shirt-Tag ein. Sich-Schick­ma­chen er­for­dert mehr Nach­den­ken, macht aber auch mehr Spass.

Sie müs­sen al­le Ih­re Klei­dungs­stü­cke bis auf ei­nes weg­ge­ben, was be­hal­ten Sie? Die su­per­wei­che Fred-Per­ry-Jog­ging­ho­se in Gras­grün. Die­se Ho­se tra­ge ich seit zwan­zig Jah­ren abends zum Re­la­xen. Ich ha­be ge­ra­de ge­rech­net: Ich ha­be sie wohl schon über 7000 Mal ge­tra­gen. Wahn­sinn!

Wel­ches Klei­dungs­stück hängt bei Ih­nen im Schrank, ob­wohl Sie es nie tra­gen? Wäh­rend der Zeit von «Sex and the Ci­ty» ha­be ich mir in Lon­don Lou­bou­tinHeels ge­gönnt. Lei­der ha­be ich erst spä­ter ge­merkt, wie un­be­quem sie sind. Zum An­schau­en fin­de ich sie aber im­mer noch toll und kann mich dar­um nicht von ih­nen tren­nen.

Wel­che Art von Frau be­wun­dern Sie in Be­zug auf Stil und Sich-An­zie­hen? Frau­en, die krea­tiv sind und Per­sön­lich­keit zei­gen, oh­ne sich zu ver­klei­den. Auch wenn ei­ne Frau die Kunst be­herrscht, se­xy aus­zu­se­hen, oh­ne zu viel preis­zu­ge­ben, fin­de ich das toll.

Wie be­ein­flus­sen Sie So­ci­al Me­dia in der Art, wie

Sie sich klei­den? In­spi­ra­ti­on ho­le ich mir von Ins­ta­gram. Ich fol­ge La­bels wie Her­mès, Alex­an­der McQueen, Vi­vi­en­ne West­wood, Doo­dah oder Tods. Wann und wie kau­fen Sie Klei­dung? Auf Rei­sen, dann ha­be ich mehr Zeit und Mus­se. In Zug gibt es aber auch das tolle Geschäft Pa­pa­raz­zi. Pa­tri­zia, die In­ha­be­rin, ist ein ech­ter Pro­fi, wenn es um per­fek­te Kom­bi­na­tio­nen geht.

Wie hal­ten Sie es mit Nach­hal­tig­keit in Be­zug auf Klei­der­kau­fen? Da kann ich mich noch ver­bes­sern. Ich fin­de es schwie­ri­ger, nach­hal­tig Mo­de ein­zu­kau­fen als et­wa Le­bens­mit­tel. Ich kau­fe kei­nen Pelz und be­vor­zu­ge Klei­dung aus eu­ro­päi­scher Pro­duk­ti­on. Wel­ches Stück tra­gen Sie seit Jah­ren? Vor ein paar Jah­ren ha­be ich zum Ge­burts­tag Cha­nel-Stie­fel be­kom­men. Cha­nel war der ers­te High-Fa­shion-Brand, den ich als Kind wahr­ge­nom­men ha­be. Die Ele­ganz von Cha­nel er­in­nert mich an mei­ne Gross­mut­ter.

Was war Ihr schlimms­ter Fehl­kauf? Das müss­ten wohl die un­be­que­men Lou­bou­tins sein. Ob­wohl ich sie so ger­ne tra­gen wür­de …

Nach wel­chem Stück sind Sie noch im­mer auf der Su­che? Ei­ne klas­si­sche Cha­nel-Tweed­ja­cke.

Wel­che drei Kos­me­tik­pro­duk­te ver­wen­den Sie je­den Tag? Ser­um, Au­gen­crè­me und Ge­sicht­scrè­me von Fil­or­ga, Cli­nic oder Es­tée Lau­der. Was­ser­fes­te Wim­pern­tu­sche kommt auch fast im­mer zum Ein­satz. Wel­ches Par­fum tra­gen Sie? An­gé­li­ques sous la Plu­ie von Frédé­ric Mal­le ge­hört zu mei­nen Lieb­lings­düf­ten. Ich mag auch die Düf­te von Jo Ma­lo­ne, spe­zi­ell Wood Sa­ge & Sea Salt und In­cen­se & Ce­drat.

Ha­ben Sie ei­nen Ta­lis­man? Ein Arm­band mit dem tür­ki­schen Au­ge. In Va­len­cia ha­be ich ei­ne grü­ne Ver­si­on da­von ge­fun­den, pas­send zu mei­nen Au­gen. Was ha­ben Ihr Ein­rich­tungs­stil und Ihr Klei­dungs­stil ge­mein­sam? Viel­leicht die kla­ren Li­ni­en.

Filz­hut von BRIXTON 55.30 Fr. bei Doo­dah. An­kle­boots aus Wild­le­der von FABIO RUSCONI 359 Fr. bei Bru­n­el­lo

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.