Um­gang mit Feu­er wird be­schränkt

Die Tro­cken­heit hat Ein­schrän­kun­gen für Hö­hen­feu­er und Feu­er­stel­len zur Fol­ge. Das mor­gi­ge Feu­er­werk in In­ter­la­ken fin­det statt.

Berner Oberlander - - Vorderseite -

Die Re­gie­rungs­statt­hal­ter­äm­ter der Ver­wal­tungs­krei­se Thun, Fru­ti­gen-Nie­der­simm­en­tal und In­ter­la­ken-Ober­has­li be­ur­tei­len die Ge­fahr nach wie vor als er­heb­lich und ge­ben der Be­völ­ke­rung ei­ni­ge ver­bind­li­che Ver­hal­tens­re­geln vor. Dem­nach sind of­fi­zi­el­le 1.-Au­gust-Feu­er er­laubt. Es müs­sen aber er­höh­te Si­cher­heits­mass­nah­men ein­ge­hal­ten wer­den. Hö­hen­feu­er wird es am mor­gi­gen Na­tio­nal­fei­er­tag kei­ne ge­ben; auch das tra­di­tio­nel­le Hö­he­mat­te-Hö­hen­feu­er in In­ter­la­ken nicht. Da­für kann auf eben­die­ser Hö­he­mat­te das 1.-Au­gust-Feu­er­werk wie ge­plant stei­gen.

Für das Saa­nen­land und die Ge­mein­den Lenk, St. Ste­phan, Zweis­im­men und Bol­ti­gen gilt ein ver­schärf­tes Feuerverbot. Die Ver­ant­wort­li­chen er­lies­sen ein ge­ne­rel­les Feu­er­werks­ver­bot. Die öf­fent­li­chen Feu­er­stel­len sind ge­sperrt. bpm

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.