Ein Bü­cker-Re­kord und ei­ne ganz spe­zi­el­le Tau­fe

Über 100 Pi­lo­ten ha­ben sich mit ih­ren Ma­schi­nen für das in­ter­na­tio­na­le Bü­ck­er­tref­fen vom 31. Au­gust bis 2. Sep­tem­ber an­ge­mel­det. Zum Auf­takt wird ei­ne De­woiti­ne, die in Thun ge­baut wur­de, auf den Na­men Stadt Thun ge­tauft.

Berner Oberlander - - Region - www.bue­cker­tref­fen.ch

«So­weit uns be­kannt ist, wa­ren zu­letzt wohl in den Pro­duk­ti­ons­stät­ten so vie­le Bü­cker an ei­nem Ort ver­sam­melt», sagt Andy We­gier, OK-Chef des in­ter­na­tio­na­len Bü­ck­er­tref­fens vom 31. Au­gust bis 2. Sep­tem­ber auf dem Flug­platz Thun. Ins­ge­samt ha­ben sich mehr als 100 Pi­lo­ten mit ih­ren Ma­schi­nen für den An­lass re­gis­triert, rund die Hälf­te sind Bü­cker von den Ty­pen Jung­mann, Jung­meis­ter und Best­mann. «Das ist ei­ne re­kord­ver­däch­tig ho­he Zahl», sagt We­gier. «Al­les in al­lem wer­den wir auf ei­ne Flight­li­ne von mehr als ei­nem Ki­lo­me­ter Län­ge kom­men, auf der sich Flug­zeug an Flug­zeug reiht, wel­che die Be­su­cher be­stau­nen kön­nen.» Der Pi­lot mit der wei­tes­ten An­rei­se ist

Pe­ter Cun­niff: Er plant, mit sei­ner Bü­cker Jung­mann aus der Re­gi­on süd­west­lich von Lon­don zu star­ten und in vier bis sechs Etap­pen nach Thun zu flie­gen. Denn: Der le­gen­dä­re Dop­pel­de­cker schafft nicht mehr als 200 Ki­lo­me­ter am Stück, für län­ge­re Flü­ge war er ur­sprüng­lich schlicht nicht ge­baut. Die Dis­tanz vom Flug­platz Whi­te Walt­ham bis Thun be­trägt rund 800 Ki­lo­me­ter.

Thu­ner Flug­zeu­ge

Eben­falls in Thun zu se­hen sind Flug­zeu­ge mit Thu­ner Ver­gan­gen­heit: So gas­tie­ren die bei­den letz­ten De­woiti­ne D -26, die in Thun ge­baut wur­den und noch flie­gen, am Bü­ck­er­tref­fen. Eben­so ist ei­ne C-36 an­ge­mel­det, die in Thun ent­wi­ckelt und in Em­men zu­sam­men­ge­baut wur­de. Ein ers­ter Hö­he­punkt des Flie­ger­wo­chen­en­des dürf­te die Tau­fe ei­ner der De­woiti­ne auf den Na­men Stadt Thun am Frei­tag­nach­mit­tag, 31. Au­gust, sein. Der äl­tes­te Flie­ger, der En­de Au­gust in Thun lan­det, ist ei­ne Tra­vel AIR E-400 aus dem Jahr 1927. Er fliegt aus Belp an. Für all je­ne, de­nen die Flug­zeu­ge nicht ge­nug sind, bie­ten die Ver­an­stal­ter ein Rah­men­pro­gramm mit Gas­tro­no­mie, Un­ter­hal­tung für die gan­ze Fa­mi­lie. Und: Für die VIP-Abend­rund­fahrt auf der MS Ber­ner Ober­land vom 1. Sep­tem­ber auf dem Thu­n­er­see zu­sam­men mit den Pi­lo­ten, die am Tref­fen teil­neh­men, ist noch ei­ne klei­ne An­zahl Ti­ckets ver­füg­bar. In­fos gibts auf der Web­site (Link am Tex­ten­de) so­wie beim Tou­rist-In­fo­cen­ter am Bahn­hof Thun. pd/mik

Fo­to: PD / Ian Li­en­hard

Zwei De­woiti­ne-Flug­zeu­ge in Ak­ti­on. Das hin­te­re Mo­dell wird am 31. Au­gust auf den Na­men Stadt Thun ge­tauft.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.