Haus­be­sit­zer wol­len mit­re­den

Berner Oberlander - - Region -

Bei der Auf­ar­bei­tung des ehe­ma­li­gen Mu­ni­ti­ons­de­pots Mi­t­holz schlies­sen sich Lie­gen­schafts­be­sit­zer zu­sam­men. Und die Ar­beits­grup­pe soll Mit­te Au­gust erst­mals ta­gen.

En­de Ju­ni hat das De­par­te­ment für Ver­tei­di­gung, Be­völ­ke­rungs­schutz und Sport (VBS) den Ge­mein­de­rat und die Be­völ­ke­rung von Mi­t­holz völ­lig über­ra­schend über neue Er­kennt­nis­se zum ehe­ma­li­gen Mu­ni­ti­ons­la­ger Mi­t­holz in­for­miert. Im Stol­len Mi­t­holz be­steht dem­nach ein hö­he­res Ri­si­ko für wei­te­re Ex­plo­sio­nen von Mu­ni­ti­ons­rück­stän­den als bis­her an­ge­nom­men (wir ha­ben be­rich­tet). So­fort­mass­nah­men für die lo­ka­le Be­völ­ke­rung müss­ten kei­ne ge­trof­fen wer­den. Je­doch schliesst das VBS so­wohl die Trup­pen­un­ter­kunft wie auch das La­ger der Ar­mee­apo­the­ke so­fort.

Ar­beits­grup­pe tagt bald

Ex­per­ten emp­feh­len, Mass­nah­men zur Ri­si­ko­sen­kung zu er­ar­bei­ten. Da­für hat der Bun­des­rat das VBS mit der Bil­dung ei­ner Ar­beits­grup­pe be­auf­tragt und in Bri­git­te Rind­lis­ba­cher de­ren Lei­te­rin be­stimmt. Die Ar­beits­grup­pe hat ins­be­son­de­re den Auf­trag, wei­ter­ge­hen­de Un­ter­su­chun­gen wie et­wa ein geo­lo­gi­sches Gut­ach­ten vor­zu­neh­men, kon­kre­te Mass­nah­men zur Sen­kung des Ri­si­kos für die Um­ge­bung zu prü­fen oder recht­li­che Fol­gen zu klä­ren. Die Ge­mein­de hat die Mög­lich­keit, ein Mit­glied der Ar­beits­grup­pe zu stel­len, der Ge­mein­de­rat hat die­se Auf­ga­be sei­nem Prä­si­den­ten Ro­man Lanz über­tra­gen. Die ers­te Sit­zung der Ar­beits­grup­pe wird Mit­te Au­gust in Bern statt­fin­den. Der Ge­mein­de­rat hat zur Kennt­nis ge­nom­men, dass sich die Lie­gen­schafts­ei­gen­tü­mer in Mi­t­holz zu ei­ner In­ter­es­sen­ge­mein­schaft (IG) zu­sam­men­ge­schlos­sen ha­ben. Ziel der IG ist es, den Ge­dan­ken­aus­tausch un­ter den Lie­gen­schafts­be­sit­zern zu pfle­gen und die vor­han­de­nen und kom­men­den Fra­gen, An­lie­gen und For­de­run­gen ge­bün­delt bei den zu­stän­di­gen Stel­len zu de­po­nie­ren. Ein sie­ben­köp­fi­ger Aus­schuss der IG kommt En­de Ju­li erst­mals zu­sam­men und wird ei­nen ers­ten Fra­gen­ka­ta­log zu­sam­men­stel­len und bei Ge­mein­de und VBS ein­rei­chen. pd/fl

Aus­führ­li­che­re In­for­ma­tio­nen

zum ehe­ma­li­gen Mu­ni­ti­ons­la­ger in Mi­t­holz sind auf der In­ter­net­sei­te des VBS und der Web­site der Ge­mein­de Kandergrund ab­ruf­bar. Die Be­völ­ke­rung hat wei­ter die Mög­lich­keit, sich bei Fra­gen di­rekt an die Ge­mein­de, 033 672 13 10, oder an das VBS, 058 464 73 00, zu wen­den.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.