Cya­no­bak­te­ri­en ver­meh­ren sich

Berner Oberlander - - Magazin -

Im Kies beim Gar­ten von Ma­ri­an­ne Schwei­zer bil­det sich bei Re­gen «ei­ne Art grün-brau­ner Matsch». Die Bö­ni­ge­rin ge­lang­te kürz­lich mit der Fra­ge an die «Fo­rum»-Le­ser­schaft, was das denn für «Gsch­lü­der» sei. Le­se­rin Su­san­ne Strub Streit aus Münsin­gen kennt das «Gsch­lü­der» von ih­rem Kies­vor­platz, sie schreibt: «Ich frag­te bei Fach­leu­ten nach, such­te lan­ge nach ei­ner Ant­wort. Dann be­kam ich den Tipp, dass es sich um Cya­no­bak­te­ri­en han­delt». Die Bak­te­ri­en wer­den bei Tro­cken­heit fast schwarz und ge­hen bei Re­gen auf wie Schwäm­me. Sie sind sehr wi­der­stands­fä­hig und ver­meh­ren sich, wenn man sie zer­teilt. Die Le­se­rin warnt: «Kei­nes­falls soll­te man sie auf den Kom­post wer­fen, sonst sind sie über­all. Da­ge­gen hilft Ja­vel­was­ser, das Be­de­cken mit St­ein­mehl und an­schlies­sen­des Trock­nen­las­sen. fz

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.