Wei­te­re Nie­der­la­ge für den fal­schen Zahn­arzt

Berner Zeitung (Stadt) - - Region -

Ein Zahn­tech­ni­ker, der als fal­scher Zahn­arzt von Biel Schlag­zei­len ge­macht hat, ist vor Bun­des­ge­richt mit sei­ner Be­schwer­de ab­ge­blitzt. Der Mann war jah­re­lang oh­ne Be­wil­li­gung zahn­ärzt­lich tä­tig ge­we­sen – zum Scha­den von Pa­ti­en­ten.

Der Mann war ei­gent­lich Zahn­tech­ni­ker, gab sich aber jah­re­lang als Zahn­arzt aus. 2016 wur­de er in ers­ter In­stanz zu ei­ner Frei­heits­stra­fe von vier­ein­halb Jah­ren ver­ur­teilt und mit ei­nem Be­rufs­ver­bot von fünf Jah­ren be­legt. Pa­ti­en­ten hat­ten im Ge­richts­saal teil­wei­se un­ter Trä­nen von ih­ren Lei­den be­rich­tet. Der Zahn­tech­ni­ker soll un­ter an­de­rem un­nö­ti­ger­wei­se Zäh­ne ab­ge­schlif­fen und un­sach­ge­mäss Brü­cken ein­ge­setzt ha­ben.

Der An­ge­schul­dig­te zog das Ur­teil durch al­le ju­ris­ti­schen In­stan­zen. Doch auch die höchs­ten Lau­san­ner Rich­ter stüt­zen nun die Er­wä­gun­gen der Vor­in­stanz, wie aus ei­nem Ur­teil her­vor­geht, das ges­tern Don­ners­tag ver­öf­fent­licht wur­de.

Güns­tig in der Be­hand­lung

Der Zahn­tech­ni­ker sel­ber hat die ge­gen ihn er­ho­be­nen Vor­wür­fe stets be­strit­ten. Sei­ne Pa­ti­en­ten hät­ten sehr wohl ge­wusst, dass er kein Zahn­arzt sei. We­gen sei­ner güns­ti­gen Prei­se hät­ten sie sich aber für ei­ne Be­hand­lung bei ihm ent­schie­den, ar­gu­men­tier­te er un­ent­wegt.

Die Ur­tei­le der Vor­in­stan­zen wa­ren aus sei­ner Sicht will­kür­lich. Es feh­le an hand­fes­ten Be­fun­den für die von ihm an­geb­lich aus­ge­lös­ten me­di­zi­ni­schen Pro­ble­me, brach­te der Zahn­tech­ni­ker vor.

Das Bun­des­ge­richt sah aber we­der das recht­li­che Ge­hör ver­letzt, noch er­kann­te es Will­kür in den Er­wä­gun­gen der Vor­in­stan­zen. Auch die Be­schlag­nah­mung sei­ner In­stru­men­te und Ge­rä­te sei rech­tens, ka­men die Rich­ter in Lau­sanne zum Schluss. Sie wie­sen in die­ser Si­tua­ti­on sei­ne Be­schwer­de ab.

Schon lan­ge in der Kri­tik

Die Ma­chen­schaf­ten des fal­schen Zahn­arz­tes ga­ben in der Re­gi­on Biel im­mer wie­der zu re­den. 2007 reich­te die Bie­ler Zahn­ärz­te­ge­sell­schaft Straf­an­zei­ge ein und ge­lang­te an die Öf­fent­lich­keit, weil der Mann wei­ter­hin Leu­te be­han­del­te.

2009 hak­te die Zahn­ärz­te­ge­sell­schaft nach: Es sei «schwer ver­ständ­lich», dass die Jus­tiz das Trei­ben des Man­nes nicht un­ter­bun­den ha­be, hielt sie da­mals fest. Schliess­lich ha­be die Ge­sell­schaft be­reits 2007 Straf­kla­ge ein­ge­reicht.

Die Staats­an­walt­schaft hielt dem ent­ge­gen, es hand­le sich um ei­nen kom­ple­xen Fall. Er­schwe­rend kom­me hin­zu, dass der An­ge­klag­te im­mer wei­ter de­lin­quiert ha­be – auch nach der Be­schlag­nah­mung sei­ner In­stru­men­te. sda

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.