SANDRA KARTH

BZ Langenthaler Tagblatt - - Region -

Nebst Pfar­rer Chris­ti­an We­ber, der die Nach­fol­ge von In­grid Glatz über­nom­men hat, wur­de Sandra Karth als Pfarr­ver­we­se­rin (lang­fris­ti­ge Stell­ver­tre­te­rin) an­ge­stellt. Sie über­nimmt das Pfarr­amt-Nord für die aus­tre­ten­de Pfar­re­rin Tat­ja­na Cár­pi­no Satz. Sandra Karth wur­de für ein Jahr be­fris­tet zu 80 Pro­zent an­ge­stellt. «Wir muss­ten die Stel­le beim Pfarr­am­tNord sehr kurz­fris­tig neu be­set­zen», so die Kirch­ge­mein­de­rats­prä­si­den­tin Re­na­te Grun­der, «des­halb hat sich der Kirch­ge­mein­de­rat da­zu ent­schie­den, Sandra Karth be­fris­tet für ein

Jahr an­zu­stel­len.» So kön­ne man sie noch bes­ser ken­nen ler­nen. Die Mög­lich­keit auf ei­ne län­ge­re Fest­an­stel­lung be­steht, wie Re- na­te Grun­der sagt. Die 30-jäh­ri­ge Sandra Karth kommt ur­sprüng­lich aus Deutsch­land. Sie hat an der Uni Ba­sel Theo­lo­gie stu­diert. Um ih­ren Ho­ri­zont zu er­wei­tern, hat sie wäh­rend des Mas­ter­stu­di­ums auch in Zü­rich und Bern stu­diert, wie sie selbst in der «Aar­wan­ger Dorf­zy­tig» ver­riet. In ver­schie­de­nen Ge­mein­den en­ga­gier­te sie sich in der Kin­der- und Ju­gend­ar­beit. Ih­re letz­te Pfarr­stel­le be­setz­te sie in der Kirch­ge­mein­de Se­en­gen am Hall­wi­ler­see.

Re­na­te Grun­der ist froh, nun wie­der bei­de Stel­len be­setzt zu ha­ben. «Als Team funk­tio­nie­ren Chris­ti­an We­ber und Sandra Karth be­reits sehr gut, es ist ei­ne Freu­de», so die Kirch­ge­mein­de­prä­si­den­tin. mhe

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.