«An­mas­sung»

Der Landbote - - FORUM - Je­an-marc Rus­ter­holz, Win­ter­thur

Zu Sa­nie­rung städ­ti­sche PK Di­ver­se Ar­ti­kel und Le­ser­brie­fe

Ich (Jg. 54) hat­te das Glück, mein gan­zes Le­ben in die­sel­be Pen­si­ons­kas­se ein­zah­len zu kön­nen. Mei­ne Ge­ne­ra­ti­on hat mit­er­lebt, wie die an­wart­schaft­li­che Ren­te in den letz­ten 10 Jah­ren suk­zes­si­ve klei­ner wur­de und heu­te gut und ger­ne ei­ni­ge Hun­dert Fran­ken tie­fer ist als an­ge­nom­men. Wer woll­te, konn­te Ge­gen­steu­er ge­ben und aus frei­em Wil­len mehr ein­zah­len. So konn­te je­der sei­ne zu er­war­ten­de Ren­te be­ein­flus­sen. Dar­um fin­de ich es ei­ne An­mas­sung, dass wer gut ge­plant hat, ei­nen Teil sei­ner Steu­ern für fal­sche Pla­nung der an­de­ren her­ge­ben soll.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.