Ak­ti­en glo­bal

Finanz und Wirtschaft - - KAPITALANLAGEN - BANK VON­TO­BEL

«Der Schutz­schirm über 750 Mrd.€, den die Re­gie­run­gen der Eu­ro­län­der und der IWF auf­ge­spannt ha­ben, hat die Eu­ro­Kri­se fürs Ers­te ent­spannt. In­zwi­schen kon­zen­trie­ren sich die Fi­nanz­märk­te sich im­mer stär­ker auf 2011. Die kon­junk­tu­rel­le Ex­pan­si­on dürf­te nächs­tes Jahr nach­las­sen, weil die fis­ka­li­schen Sti­mu­lie­rungs­pa­ke­te aus­lau­fen und der La­ger­zy­klus ab­ebbt. In Eu­ro­land wird die re­strik­ti­ve Fis­kal­po­li­tik das Wachs­tum dämp­fen. We­gen der kon­junk­tu­rel­len Ver­lang­sa­mung wird das Ge­winn­wachs­tum 2011 deut­lich un­ter dem gu­ten Re­sul­tat von 2010 lie­gen. Die Fi­nanz­ana­lys­ten er­war­ten aber im­mer noch fast 20% Ge­winn­wachs­tum auf glo­ba­ler Ebe­ne. Für ei­ne Kon­junk­tur­er­ho­lung, die klar un­ter dem lang­jäh­ri­gen Mit­tel liegt, sind die­se Er­war­tun­gen zu hoch. Auf­grund der Er­fah­run­gen bei ähn­lich mäs­si­ger Wirt­schafts­ex­pan­si­on ist ein Er­geb­nis um 10% rea­lis­ti­scher. Vor die­sem Hin­ter­grund prä­sen­tie­ren sich Be­wer­tung und Er­trags­per­spek­ti­ven von Ak­ti­en we­ni­ger at­trak­tiv als bis­her».

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.