Te­le­kom

Finanz und Wirtschaft - - KAPITALANLAGEN - CRE­DIT SUIS­SE

«In den letz­ten sechs Jah­ren war ein im­mer wie­der­keh­ren­des sai­so­na­les Mus­ter von Er­war­tun­gen zu be­ob­ach­ten. An­fang des Jah­res wur­den die Ge­winn­erwar­tun­gen für Te­le­kom­un­ter­neh­men je­weils aus un­ter­schied­li­chen Grün­den (Re­gu­lie­rung, Wett­be­werb, tech­no­lo­gi­sche Ri­si­ken usw.) in Fra­ge ge­stellt, um dann im Ver­lauf des Jah­res fest­zu­stel­len, dass es un­be­grün­det war. Dem­ent­spre­chend ent­wi­ckel­ten sich Telekomaktien im ers­ten Halb­jahr im­mer un­ter­durch­schnitt­lich, im zwei­ten je­weils über­durch­schnitt­lich. Es gibt gu­te Chan­cen, dass sich die­ses Ver­laufs­mus­ter die­ses Jahr wie­der­holt, da sich das re­la­ti­ve Ge­winn­mo­men­tum von Telekomaktien, an­ge­trie­ben vom Da­ten­um­satz im Mo­bil­funk, im zwei­ten Halb­jahr ver­bes­sern dürf­te. Zu­dem ist auch nicht aus­zu­schlies­sen, dass als zwei­ter kurstrei­ben­der Fak­tor M&A-Ak­ti­vi­tä­ten (z. B. Te­le­fo­ni­ca/ Por­tu­gal Tele­com) in das In­ter­es­se der In­ves­to­ren rückt.»

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.