«Tran­so­ce­an hat es klar ge­schafft»

CHRIS­TI­AN KATZ Der CEO der SIX Swiss Ex­ch­an­ge zu den Grün­den für die Auf­nah­me des Öl­bohr­kon­zerns in den SMI

Finanz und Wirtschaft - - SCHWEIZ -

Nach Han­dels­schluss am 18. Ju­ni wer­den die Ak­ti­en des in die Ka­ta­stro­phe im Golf von Me­xi­ko ver­wi­ckel­ten Schwei­zer Öl­bohr­kon­zerns Tran­so­ce­an aus­ser­or­dent­lich in den Swiss Mar­ket In­dex (SMI) auf­ge­nom­men. Gleich­zei­tig wird Swiss Li­fe aus dem SMI aus­ge­schlos­sen. Bör­sen­chef Chris­ti­an Katz nimmt da­zu Stel­lung.

Herr Katz, Tran­so­ce­an wird nach Bör­sen­schluss vom 18. Ju­li in den SMI auf­ge­nom­men. War­um? Wir hat­ten be­reits im April an­ge­kün­digt, dass Tran­so­ce­an, falls be­stimm­te Kri­te­ri­en er­füllt wer­den, in den SMI auf­ge­nom­men wird. Die Kri­te­ri­en für die Auf­nah­me sind ei­ner­seits die Grös­se ge­mäss der frei han­del­ba­ren Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung und an­der­seits der Han­dels­um­satz. Der SMI bil­det die 20 gröss­ten und li­qui­des­ten Ti­tel an der Schwei­zer Bör­se ab. Tran­so­ce­an ge­hö­ren da­zu und des­halb auch in den SMI.

Auf wel­chen Platz in­ner­halb des SMI hat es Tran­so­ce­an, ge­mes­sen an Ka­pi­ta­li­sie­rung und Um­satz, ge­schafft? Tran­so­ce­an hat es klar in die Top 20 und da­mit in den SMI ge­schafft und das auch mit Aus­schluss der ers­ten um­satz­ho­hen Han­dels­ta­ge.

Ei­ne aus­ser­or­dent­li­che Auf­nah­me hat es, ab­ge­se­hen von Swiss­com, noch nie ge­ge­ben. War­um die Son­der­be­hand­lung? In bei­den Fäl­len hat die ho­he Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung zu die­sem Ent­scheid ge­führt.

Wä­re es oh­ne Son­der­auf­nah­me nicht ge­lun­gen, Tran­so­ce­an an die SIX zu lo­cken? Die Idee, Tran­so­ce­an an die SIX zu brin­gen, hat die Ge­sell­schaft mit der fe­der­füh­ren­den Bank Cre­dit Suis­se er­ar­bei­tet. Die Son­der­auf­nah­me war nicht ein­zi­ger Fak­tor.

Tran­so­ce­an hat den Sitz aus Steu­er­grün­den in der Schweiz, das ope­ra­ti­ve Ge­schäft ist je­doch weit­ge­hend in den USA. Passt Tran­so­ce­an über­haupt in den SMI? Ja, denn der SMI ist der In­dex, der die 20 gröss­ten und li­qui­des­ten Ti­tel an der SIX ab­bil­den muss. Dar­aus be­zieht der In­dex sei­ne Funk­ti­on am Ka­pi­tal­markt. Es geht nicht dar­um, wie schwei­ze­risch ei­ne Ge­sell­schaft ist. Wir be­ur­tei­len die an­de­ren Blue Chips auch nicht da­nach, wie gross der Um­satz­an­teil in der Schweiz ist.

Tran­so­ce­an steht mit BP im Zen­trum der Öl­ka­ta­stro­phe. Wirft es nicht ein schlech­tes Licht auf die SIX, ein Un­ter­neh­men un­ter die­sen Um­stän­den in den SMI auf­zu­neh­men? Hät­te man nicht bis zur or­dent­li­chen An­pas­sung im Ju­li, wenn es mehr Klar­heit über die Um­stän­de des Un­glücks ge­ben dürf­te, war­ten kön­nen?

Chris­ti­an Katz

Ver­schie­bung

nicht in Fra­ge Die SIX be­dau­ert die Vor­fäl­le aus­ser­or­dent­lich. Die Re­geln, die wir vor dem Un­glück kom­mu­ni­ziert hat­ten, sind klar und müs­sen für al­le ver­läss­lich sein. Rechts­si­cher­heit ist ein ho­hes Ge­bot für die Bör­se. Un­se­re Re­geln dür­fen durch ei­nen der­ar­ti­gen, wenn auch tra­gi­schen Ge­schäfts­vor­fall nicht um­ge­stos­sen wer­den.

stellt klar, dass ei­ne

der Auf­nah­me

kam.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.