Spi­rel­la passt gut zu Cross

Finanz und Wirtschaft - - SCHWEIZ - TW

Die Mehr­heits­be­tei­li­gung am Ba­de­zim­mer­aus­stat­ter Spi­rel­la (vgl. «Fi­nanz und Wirt­schaft» vom Mitt­woch) wirft ein Schlag­licht auf die Schwei­zer Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft Cross Equi­ty Part­ners. Sie wird von ehe­ma­li­gen 3i-Ma­na­gern ge­führt und hat un­ter an­de­rem die Un­ter­neh­men Gold­bach Media Group und U-Blox an die Bör­se ge­bracht.

An der Spit­ze von Cross Equi­ty Part­ners ste­hen Michael Pe­ter­sen und Mar­kus Reich. Sie de­fi­nie­ren Cross Equi­ty als füh­ren­de schwei­ze­ri­sche Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft: «Wir bie­ten pri­va­ten mit­tel­stän­di­schen Un­ter­neh­men in der Schweiz und im deutsch­spra­chi­gen Eu­ro­pa Ka­pi­tal, in­dus­tri­el­le Er­fah­rung und ein ex­ten­si­ves Netz­werk», er­klärt Pe­ter­sen. Und Reich prä­zi­siert: «Wir in­ves­tie­ren in füh­ren­de und pro­fi­ta­ble Un­ter­neh­men mit un­ter­neh­me­ri­schem Ma­nage­ment in wachs­tums­star­ken tra­di­tio­nel­len Bran­chen wie En­gi­nee­ring, Ma­schi­nen­bau, in­dus­tri­el­le Pro­duk­te und Di­enst­leis­tun­gen.»

Der Leis­tungs­aus­weis von Cross kann sich se­hen las­sen. So gin­gen ne­ben U-Blox und Gold­bach-Media-Grup­pe be­kann­te Na­men wie Pi­la­tus oder SR Tech­nics über ihr Pult. Nun ru­hen ne­ben Spi­rel­la gros­se Hoff­nun­gen auf dem Un­ter­neh- men Schwab Ver­kehrs­tech­nik, das Puf­fer und Kup­pe­lun­gen für Schie­nen­fahr­zeu­ge her­stellt und da­mit bes­tens po­si­tio­niert ist, von den ge­plan­ten gros­sen In­ves­ti­tio­nen in den öf­fent­li­chen Ver­kehr zu pro­fi­tie­ren. Ver­käu­fe­rin ist ei­ne Fa­mi­lie, die wei­ter­hin mit ei­ner Min­der­heits­be­tei­li­gung en­ga­giert bleibt.

Was Spi­rel­la be­trifft, so wur­de ei­ne Min­der­heits­be­tei­li­gung vom bis­he­ri­gen Ma­nage­ment mit Ernst Kraft an der Spit­ze über­nom­men. Der Ba­de­zim­mer­aus­stat­ter er­wirt­schaf­tet mit über 180 Mit­ar­bei­tern und Toch­ter­ge­sell­schaf­ten in Deutsch­land und Frank­reich ei­nen Um­satz von 70 Mio. Fr. Für Michael Pe­ter­sen ent­spricht Spi­rel­la ge­nau dem An­for­de­rungs­pro­fil, das an ei­ne Ge­sell­schaft in ih­rem Porte­feuille ge­stellt wird: «Spi­rel­la ist ein gut ge­führ­tes, pro­fi­ta­bles Mit­tel­stands­un­ter­neh­men mit ei­ner star­ken Markt­stel­lung, ei­ner kla­ren Wachs­tums­stra­te­gie und mo­ti­vier­ten Mit­ar­bei­tern.»

Im Ver­wal­tungs­rat von Spi­rel­la wird neu Ru­dolf Ha­dorn, CEO von Gu­rit, Ein­sitz neh­men. Als Exit­stra­te­gie schlies­sen Pe­ter­sen und Reich für Spi­rel­la ei­nen Bör­sen­gang nicht aus. Was Cross be­trifft, de­men­tie­ren sie al­ler­dings ent­spre­chen­de Markt­ge­rüch­te.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.