Kor­rek­tur in Ni­ckel

BASISMETALLE

Finanz und Wirtschaft - - ROHSTOFFE/DERIVATIVE INSTRUMENTE - SD

In den ver­gan­ge­nen Wo­chen muss­ten die meis­ten In­dus­trie­r­oh­stof­fe deut­li­che Preis­kor­rek­tu­ren hin­neh­men. Al­len vor­an Ni­ckel. Mit mehr als 27000$ pro Ton­ne er­reich­te die No­tie­rung des chro­nisch vo­la­ti­len Me­talls an der London Me­tal Ex­ch­an­ge (LME) noch En­de April ih­ren höchs­ten Stand seit dem Aus­bruch der Fi­nanz­kri­se 2008. Das ent­sprach ei­ner Ver­teue­rung von mehr als 40% bin­nen drei Mo­na­ten. Be­reits An­fang Mai brach der Kurs des Me­talls 20% auf rund 21000$ pro Ton­ne ein. Am Frei­tag no­tier­te Ni­ckel nur noch 19200$.

Auch Kup­fer büss­te in den ver­gan­ge­nen zwei Mo­na­ten an Wert ein: An­fang April kos­te­te das Me­tall knapp 8000 $ pro Ton­ne. Am Frei­tag er­reich­te die No­tie­rung nur noch 6500 $. Die Trei­ber hin­ter der jüngs­ten Ab­wärts­be­we­gung sind ge­mäss Ana­lys­ten we­ni­ger fun­da­men­tal be­gründ­bar, son­dern viel­mehr auf die all­ge­mei­ne Stim­mung an den in­ter­na­tio­na­len Fi­nanz­märk­ten zu­rück­zu­füh­ren. Die sich ab­zeich­nen­de Ab­schwä­chung der Roh­stoff­nach­fra­ge aus Chi­na in den kom­men­den Mo­na­ten dürf­te die Me­tall­märk­te wei­ter­hin un­ter Druck set­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.