Märk­te zwi­schen Ban­gen und Hof­fen

IM­PLI­ZI­TE VOLATILITÄTEN Nach­rich­ten sor­gen für grös­se­re Kurs­aus­schlä­ge

Finanz und Wirtschaft - - WARRANTS/EUREX - BEA­TRI­CE KUNZ,

Die in­ter­na­tio­na­len Ak­ti­en­märk­te star­te­ten lust­los in die neue Han­dels­wo­che. Die Bör­sen in den USA und Gross­bri­tan­ni­en blie­ben am Mon­tag fei­er­tags­hal­ber ge­schlos­sen und es fehl­ten Im­pul­se. Nach schwa­chen Kon­junk­tur­da­ten aus Chi­na sorg­ten sich die An­le­ger am Di­ens­tag um die welt­wei­te wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung und um wei­te­re mög­li­che Ab­schrei­ber bei den Ban­ken. Da­bei rück­te auch die Schul­den­kri­se in der Eu­ro­zo­ne wie­der ver­stärkt in den Mit­tel­punkt des Ge­sche­hens.

Ne­ben Bank­ti­teln be­fan­den sich vor al­lem Ener­gie­wer­te im Sink­flug. BP ver­lo­ren we­gen des wei­ter spru­deln­den Bohr­lochs am Di­ens­tag zwi­schen­zeit­lich bis zu 15%. Bis­her sind di­ver­se An­läu­fe ge­schei­tert, die schwers­te Öl­ka­ta­stro­phe in der ame­ri­ka­ni­schen Ge­schich­te in den Griff zu be­kom­men. Die Re­pa­ra­tur-und even­tu­ell fol­gen­den Pro­zess­kos­ten für BP sind noch im­mer kaum ab­schätz­bar. Das letz­te Wo­che von Prä­si­dent Oba­ma be­schlos­se­ne sechs­mo­na­ti­ge Mo­ra­to­ri­um für Test­boh­run­gen im Golf von Me­xi­ko be­las­te­te die Kurs­ent­wick­lung der gan­zen Bran­che.

Am Mitt­woch­nach­mit­tag war die Angst an den Ak­ti­en­märk­ten wie weg­ge­bla­sen: Über Er­war­ten gu­te Da­ten vom US-Häu­ser­markt sorg­ten für Kauf­lau­ne. Zu­dem

Im­pli­zi­te Vo­la­ti­li­tät mach­te sich Zu­ver­sicht breit, dass die Kurs­ver­lus­te un­ter den Ener­gie­ak­ti­en über­trie­ben wa­ren.

Am Don­ners­tag stärk­ten die bes­ser als er­war­tet aus­ge­fal­le­ne Stim­mung der Ein­kaufs­ma­na­ger in der Eu­ro­zo­ne so­wie po­si­ti­ve Äus­se­run­gen von Prä­si­dent Oba­ma zu den Ar­beits­markt­da­ten den Auf­wärts­trend. Die Er­nüch­te­rung folg­te aber auf den Fuss: Im Mai wur­den in den USA we­ni­ger neue Stel­len ge­schaf­fen als er­hofft, was die Ak­ti­en­märk­te wie­der auf Tal­fahrt schick­te. Spie­gel­bild­lich zu den Ak­ti­en­märk­ten be­weg­ten sich die Volatilitäten: Nach­dem sie zu Wo­chen­be­ginn deut­lich an­zo­gen, ga­ben sie in der Fol­ge nach, um am Frei­tag wie­der zu stei­gen.

Die in den USA er­ho­be­ne Dif­fe­renz zwi­schen dem AAII-Bul­len-und dem AAII-Bä­ren-In­dex, wel­che letz­te Wo­che ins Mi­nus ge­fal­len war, er­hol­te sich et­was, wo­bei die An­zahl Bul­len stieg und die An­zahl Bä­ren zu­rück­ging. Die Bä­ren be­hiel­ten aber vo­r­erst die Ober­hand.

Op­tio­nen und War­rants

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.