Al­li­anz-Grup­pe be­fin­det sich auf gu­tem Weg

Finanz und Wirtschaft - - SCHWEIZ - BA

Hält man sich die im ver­gan­ge­nen Jahr er­ziel­ten Ein­nah­men des deut­schen Fi­nanz­kon­zerns Al­li­anz von gut 97 Mrd. € vor Au­gen, ist klar, dass der Rie­se welt­weit ak­tiv ist. Im Nach­bar­land Schweiz ist die Al­li­anz in der Ver­gan­gen­heit da­bei auch durch Ak­qui­si­tio­nen ge­wach­sen (vgl. Haupt­text). Die Ge­samt­ein­nah­men der Grup­pe ent­hal­ten nicht nur die Prä­mi­en im Erst­ver­si­che­rungs­ge­schäft (Scha­den/Un­fall so­wie Le­ben/Kran­ken), son­dern auch den ope­ra­ti­ven Er­trag aus dem As­set Ma­nage­ment. In die­sem Be­reich sind nicht nur die Ver­mö­gens­wer­te der Al­li­anz selbst un­ter­ge­bracht, son­dern auch die für Drit­te ver­wal­te­ten Ver­mö­gen, die En­de März 2010 gut 1 Bio. € er­reich­ten. Die Al­li­anz kon­kur­riert al­so – aus hel­ve­ti­scher Sicht – nicht nur mit Zu­rich FS oder Swiss Li­fe im Erst­ver­si­che­rungs­ge­schäft, son­dern mit Ban­ken in der Ver­mö­gens­ver­wal­tung, et­wa über den An­lei­hen­spe­zia­lis­ten Pim­co.

Das Un­ter­neh­men weist in sei­nem Ge­schäfts­be­richt die Re­gi­on Schweiz im As­set Ma­nage­ment nicht se­pa­rat aus, wohl aber in den Ak­ti­vi­tä­ten der Erst­ver­si­che­rung (vgl. Ta­bel­le). Es fällt auf, dass die Schweiz im Be­reich Scha­den-und Un­fall­ver­si­che­rung ge­mes­sen am Ver­hält­nis von Scha­den und Kos­ten zu Er­trag in­ner­halb der Grup­pe deut­lich bes­ser ab­schnei­det. Im Be­reich Le­ben-und Kran­ken­ver­si­che­rung gab es ge­mes­sen am Ver­hält­nis Auf­wand zu Er­trag je­doch zu­letzt ei­nen Dämp­fer.

Ins neue Jahr ist die Al­li­anz ins­ge­samt gut ge­star­tet, trotz über­durch­schnitt­lich ho­her Be­las­tun­gen aus Na­tur­ka­ta­stro­phen. Der Be­reich Le­ben-und Kran­ken­ver­si­che­rung so­wie das As­set Ma­nage­ment ha­ben den Er­geb­nis­rück­gang von Scha­den-und Un­fall­ver­si­che­rung mehr als wett­ge­macht. Die Ka­pi­tal­aus­stat­tung (Solva­bi­li­täts­quo­te: 168%) be­zeich­net die Grup­pe selbst als «stark». Für 2010 wird ein ope­ra­ti­ves Er­geb­nis von et­wa 7,2 Mrd. € an­vi­siert. Die Ak­ti­en ver­fü­gen über Kur­s­po­ten­zi­al nach oben.

Al­li­anz in der Schweiz mit gu­ter Com­bi­ned Ra­tio

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.