Sei­den­stras­se

Finanz und Wirtschaft - - FONDS - FS IN­TER­VIEW: FRANZ SCHNEI­DER

In­ves­tie­ren ent­lang der his­to­ri­schen Sei­den­stras­se – so lau­tet das The­ma des BB Silk Road Op­por­tu­nities Fund. Er in­ves­tiert in Ak­ti­en von Un­ter­neh­men aus den auf­stre­ben­den Län­dern Zen­tral­asi­ens und Ost­eu­ro­pas. Die his­to­ri­sche Sei­den­stras­se, die 300 vor Chris­tus ent­stand, um­fasst Län­der wie Chi­na, die Mon­go­lei, In­di­en, Russ­land, Turk­me­nis­tan, Ka­sachs­tan und die Tür­kei. Der von Ele­na Ogram ver­wal­te­te Ak­ti­en­fonds er­laubt, am Wachs­tum von klei­nen Fron­tier Mar­kets, die von ih­ren gros­sen Nach­barn pro­fi­tie­ren wer­den, zu par­ti­zi­pie­ren. In die­ser Re­gi­on le­ben heu­te 50% der Welt­be­völ­ke­rung, zu­gleich ist sie jung und wachs­tums­stark.

An­de­re Bei­spie­le? OGD-4 ist ein Strom­pro­du­zent in Russ­land mit ei­ner Ka­pa­zi­tät von 8,6 GW. Das Un­ter­neh­men wur­de 2007 in­fol­ge des Zu­sam­men­bruchs von RAO UES er­folg­reich pri­va­ti­siert, 76% sind heu­te im Be­sitz des stra­te­gi­schen In­ves­tors Eon. Die Re­form des rus­si­schen Strom­sek­tors wur­de enorm durch den Zu­sam­men­bruch von RAO UES be­ein­flusst, da der Strom­sek­tor für Wett­be­werb so­wie für aus­län­di­sches Ka­pi­tal und Wis­sen ge­öff­net wur­de, was ei­ne schritt­wei­se Li­be­ra­li­sie­rung der Strom­prei­se zur Fol­ge hat­te.

In wel­chen Sek­to­ren sind Sie haupt­säch­lich in­ves­tiert? Wir be­vor­zu­gen un­ter­be­wer­te­te Kon­sum-und Tech­no­lo­gie­ti­tel in Chi­na. Da­ne­ben zie­len wir auf Sek­to­ren ab, die struk­tu­rel­len Re­for­men un­ter­zo­gen wer­den, wie Russ­lands Fest­netz­te­le­fo­nie und Ener­gie­wer­te.

Be­schrei­ben Sie doch ei­ne ty­pi­sche An­la­ge des Fonds. Chi­na Gre­en, ein füh­ren­der Pro­du­zent von Früch­ten und Ge­mü­se für den Ex­port und den hei­mi­schen Markt, ver­an­schau­licht un­ser An­la­ge­pro­fil im chi­ne­si­schen Kon­su­men­ten­markt gut. Die Pro­duk­te von Chi­na Gre­en ent­spre­chen den ho­hen Qua­li­täts­stan­dards der eu­ro­päi­schen und der ja­pa­ni­schen Kon­su­men­ten. Das Un­ter­neh­men in­ves­tiert stark in den ei­ge­nen Brand, um die Pro­duk­te im Pre­mi­um­seg­ment zu po­si­tio­nie­ren. Mit stei­gen­dem Ein­kom­men und hö­he­rem Ge­sund­heits-und Li­fe­sty­leBe­wusst­sein in Chi­na wird es künf­tig ver­mehrt in­län­di­sche Kon­su­men­ten an­spre­chen kön­nen. sind zu­dem teil­wei­se zwei­fach ko­tiert, so­wohl lokal als auch über Ak­ten­zer­ti­fi­ka­te an west­li­chen Bör­sen. Da­her müs­sen sie den gän­gi­gen Of­fen­le­gungs­vor­schrif­ten nach­kom­men.

Fast 60% der In­vest­ments des Fonds ent­fal­len auf Chi­na und Russ­land. Wie­so die­se Ge­wich­tung? Der Fonds ist dar­an, sein Pro­fil in der Re­gi­on zu ent­wi­ckeln, und legt sei­nen Fo­kus da­her auf die li­qui­de­ren und bes­ser re­gu­lier­ten Märk­te Chi­nas, Russ­lands, In­di­ens und der Tür­kei. Mit der Wei­ter­ent­wick­lung der Re­gi­on eva­lu­ie­ren wir neue An­la­ge­mög­lich­kei­ten in Län­dern wie Ka­sachs­tan, der Mon­go­lei, Ban­gla­desch oder Pa­kis­tan. Ge­gen­wär­tig ent­fal­len et­wa 80% der In­vest­ments auf die vier stär­ker ent­wi­ckel­ten Staa­ten. Mit der Zeit soll ihr An­teil auf un­ter 50% ge­senkt wer­den zu­guns­ten von En­ga­ge­ments in wei­te­ren Staa­ten. Aus­ser­dem über­schnei­den sich die in­ves­tier­ten Sek­to­ren und Un­ter­neh­men nur ge­ring­fü­gig mit exis­tie­ren­den Län­der­indi­zes und sind da­her weit­ge­hend kom­ple­men­tär.

Wel­che Fak­to­ren be­stim­men die Ak­ti­en im Port­fo­lio am meis­ten? Der Öl­preis? Ge­gen­wär­tig se­hen wir von Roh­stoff­ak­ti­en ab, sei es Me­tall, Öl oder Gas. So­gar in Russ­land gibt der Roh­stoff­markt ein ver­zerr­tes Bild wie­der. Wir be­vor­zu­gen der­zeit An­la­gen in den Sek­to­ren Tele­com, Di­enst­leis­tun­gen und In­fra­struk­tur. Aus die­sem Grund hat der Öl­preis nur ei­nen be­grenz­ten Ein­fluss auf un­ser Port­fo­lio.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.