War­um nicht Wan­del­an­lei­hen?

Finanz und Wirtschaft - - PODIUM - DA­VID SAA­TY UND MICHAEL MAH­LER

Die Fi­nanz­märk­te sind der­zeit von ei­ner gros­sen Un­si­cher­heit be­las­tet. Dem­ent­spre­chend ha­ben die Vo­la­ti­li­täts­in­di­zes im Mai an den Ak­ti­en­märk­ten neue Jah­res­höchst er­reicht. Zwar gibt es vie­le po­si­ti­ve Mel­dun­gen aus der Un­ter­neh­mens­welt, je­doch be­las­ten ma­kro­öko­no­mi­sche In­di­ka­to­ren das Ver­trau­en der In­ves­to­ren. In die­sem Um­feld bie­ten Wan­del­an­lei­hen ei­ner­seits auf­grund des Bond Floor Schutz vor Kurs­ver­lus­ten, an­der­seits er­mög­licht die Ak­ti­en­kom­po­nen­te, von fes­te­ren Bör­sen zu pro­fi­tie­ren. Die Fonds­aus­wahl ist gross, und die An­la­ge­schwer­punk­te sind un­ter­schied­lich. Als An­halts­punkt sei­en drei Fonds nä­her vor­ge­stellt.

Der Jef­fe­ries Glo­bal Con­ver­ti­ble Bonds Fund wird von Adri­an Ho­pe und sei­nem Team ver­wal­tet. Dem An­la­ge­pro­zess lie­gen ei­ne Kre­dit-und Zins­ana­ly­se, ei­ne Ak­ti­en-und Sek­to­r­ana­ly­se so­wie ei­ne tech­ni­sche Ana­ly­se der Wan­del­an­lei­hen zu­grun­de. Das Del­ta und so­mit das Ex­po­sure zum Ak­ti­en­markt be­zif­fert sich auf un­ge­fähr 46%. Die gröss­te Re­gio­nen­al­lo­ka­ti­on ent­fällt auf Nord­ame­ri­ka mit 57% des Porte­feuilles und auf Eu­ro­pa mit 20%.

Un­ter den Sek­to­ren sind In­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie mit 19%, In­dus­trie­wer­te mit 17% und Ener­gie­ti­tel mit 15% am höchs­ten ge­wich­tet. Die gröss­ten Po­si­tio­nen in die­sem et­wa 52 Ein­zel­ti­tel um­fas­sen­den Fonds sind Mi­cron Tech­no­lo­gy, Borg Warner, In­tel, Cemex SAB und Ra­di­oshack.

Der M&G Glo­bal Con­ver­ti­bles Fund wird von Leo­nard Vin­ville ver­wal­tet. In

Fa­vo­ri­sier­te Ti­tel der Ti­tel­aus­wahl spie­len re­gio­na­le, ma­kro­öko­no­mi­sche oder Sek­tor­vor­ga­ben kei­ne Rol­le, das heisst, der An­la­ge­pro­zess ist ein rei­ner Bot­tom-up-oder Stock-Pi­cking-An­satz.

Der Fonds hält der­zeit et­wa 66 Po­si­tio­nen und hat ein Del­ta von 55%. Un­ter den Re­gio­nen sind Eu­ro­pa mit 44% und Nord­ame­ri­ka mit 41% im Porte­feuille am höchs­ten ge­wich­tet. Der Fo­kus liegt auf den Sek­to­ren Tech­no­lo­gie mit 16%, Ge­sund­heits­we­sen mit 14% und Fi­nanz­so­wie In­dus­trie­va­lo­ren mit je 13%. Die am höchs­ten ge­wich­te­ten Ein­zel­ti­tel sind Lin­ca­re Hol­dings, Archer Da­ni­els Mid­land, Earth­link, Ca­ble & Wi­re­less und Al­li­an­ce Oil Com­pa­ny.

Der Mor­gan St­an­ley Glo­bal Con­ver­ti­ble Bond Fund wird von Chris­ti­an Roth ver­wal­tet. Der In­vest­ment­pro­zess ist ei­ne Kom­bi­na­ti­on aus ma­kro­öko­no­mi­schen Top-down-Über­le­gun­gen und ei­ner Bot­tom-up-Ein­zel­ti­tel­s­e­lek­ti­on. Dem Fonds liegt ei­ne Buy-and-Hol­dVa­lue-Stra­te­gie zu­grun­de. Das Del­ta be­trägt der­zeit et­wa 48%.

In der Re­gio­nen­auf­tei­lung legt der Fonds den Fo­kus auf Nord­ame­ri­ka mit 55% und auf Eu­ro­pa mit 21% des Ver­mö­gens. Er hält ein Port­fo­lio von sech­zig bis hun­dert Ein­zel­wer­ten, wo­bei Ge­sund­heits-, Tech­no­lo­gie-und Fi­nanz­ti­tel mit je 16% am höchs­ten ge­wich­tet sind. Die gröss­ten Ein­zel­po­si­tio­nen sind Wa­cho­via, Bank of Ame­ri­ca, Su­zu­ki, Se­adrill und Ar­celor Mit­tal.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.