BP kann Teil­er­folg ver­zeich­nen

Finanz und Wirtschaft - - AUSLAND - MG

Die Be­mü­hun­gen von BP, Öl aus dem le­cken Bohr­loch im Golf von Me­xi­ko in ein Schiff ab­zu­lei­ten, sind von ei­nem Teil­er­folg ge­krönt wor­den. Ge­mäss An­ga­ben des bri­ti­schen Mul­tis vom kön­nen zur­zeit rund 11 000 Fass Öl pro Tag auf­ge­fan­gen wer­den. In der Nacht auf ver­gan­ge­nen Frei­tag war es BP ge­lun­gen, ei­ne mit ei­ner Lei­tung an die Mee­res­ober­flä­che ver­se­he­ne Kap­pe über dem Bohr­loch an­zu­brin­gen. Zu­vor wa­ren meh­re­re Ver­su­che ge­schei­tert, die spru­deln­de Öl­quel­le in 1500 Me­ter Tie­fe zu ver­sie­geln.

Noch im­mer ist un­klar, wie viel Öl aus dem Bohr­loch aus­tritt, das leck ge­schla­gen hat­te, nach­dem ei­ne Ex­plo­si­on die Bohr­in­sel «Deep­wa­ter Ho­ri­zon» am 22. April un­ter­ge­hen liess. Neu­es­te Schät­zun­gen ge­hen von täg­lich 26 500 bis 30 000 Fass (à je 159 Li­ter) aus – sechs­mal mehr als BP ur­sprüng­lich ge­sagt hat­te. Ein Stopp des Öl­flus­ses wird erst in un­ge­fähr zwei Mo­na­ten er­war­tet, wenn zwei Ent­las­tungs­boh­run­gen fer­tig­ge­stellt sein sol­len.

Der durch das Leck ent­stan­de­ne rie­si­ge Öl­tep­pich im Golf von Me­xi­ko hat bis­her 225 Ki­lo­me­ter Küs­ten­li­ni­en ver­schmutzt. Die Ar­bei­ten zur Ab­dich­tung des Bohr­lochs und zur Ein­däm­mung der Öl­pest ha­ben BP vor­läu­fig 1,2 Mrd. $ ge­kos­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.