Re­ge Teil­nah­me an Fe­ri-Stif­tungs­preis

Finanz und Wirtschaft - - IN KÜRZE -

Der vom Ver­mö­gens­be­ra­ter Fe­ri Fi­nan­ce aus Bad Hom­burg ver­ge­be­ne, mit 25000€ do­tier­te Stif­tungs­preis ist die­ses Jahr erst­mals auch in der Schweiz und Ös­ter­reich aus­ge­schrie­ben wor­den. Aus der Schweiz schaff­ten rund 50 – von ins­ge­samt 199 – Stif­tun­gen die Be­wer­bung, wie Chris­toph De­gen von Pro­fonds er­klär­te. Zwei da­von, die Fon­da­zio­ne Di­mi­tri aus Ver­scio und die deutsch-schwei­ze­ri­sche Myhan­di­cap aus Zü­rich und München, sind in die Schluss­run­de (sie­ben Stif­tun­gen) ge­kom­men. Der in Frank­furt von EZB-Prä­si­dent Je­an-Clau­de Tri­chet über­reich­te Preis ging an die Kreuz­ber­ger Kin­der­stif­tung aus Berlin. Die Fon­da­zio­ne Di­mi­tri en­ga­giert sich für den Auf­bau der Ca­sa del Clown, in dem Kin­der ei­nen Raum fin­den sol­len, um ih­re krea­ti­ve Sei­te mit Thea­ter oder Jon­gla­ge aus­zu­le­ben, statt vor dem Com­pu­ter zu sit­zen. Myhan­di­cap, vom deut­schen In­ter­net-Un­ter­neh­mer Joa­chim Schoss ge­grün­det, setzt sich auch für die In­te­gra­ti­on von Be­hin­der­ten in den Ar­beits­markt ein und hat das Cen­ter for Disa­bi­li­ty and In­te­gra­ti­on an der Uni­ver­si­tät St. Gal­len (HSG) an­ge­stos­sen.

Ja­pans neue Mi­nis­te­rin für Re­for­men, kämpft für Haus­halt­dis­zi­plin.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.