MTN schei­tert zum vier­ten Mal

Finanz und Wirtschaft - - IN KÜRZE -

Der zweit­gröss­te Mo­bil­funk­an­bie­ter am Kap, MTN, hat mit sei­ner Ak­qui­si­ti­ons­stra­te­gie kei­ne glück­li­che Hand. Erst ver­such­te er zwei­mal ver­geb­lich, sich mit dem in­di­schen Wett­be­wer­ber Bh­ar­ti Air­tel zum Mo­bil­funk­kon­zern mit der welt­weit dritt­gröss­ten Kun­den­zahl zu­sam­men­zu­schlies­sen. Auch die An­nä­he­rung mit dem in­di­schen Kon­kur­ren­ten Re­li­an­ce Com­mu­ni­ca­ti­ons kam nicht zu Stan­de. Nun ist der Ver­such ge­platzt, den ägyp­ti­schen Kon­zern Oras­com Tele­com oder Tei­le da­von zu über­neh­men. MTN und die von Na­guib Sa­wiris, ei­nem Bru­der des Im­mo­bi­li­en­un­ter­neh­mers Sa­mih Sa­wiris, kon­trol­lier­te Oras­com Tele­com ha­ben ih­re Ge­sprä­che be­en­det. Als Aus­lö­ser da­für wird die Wei­ge­rung der al­ge­ri­schen Re­gie­rung ver­mu­tet, ei­nem Ver­kauf von Djez­zy zu­zu­stim­men. Die al­ge­ri­sche Toch­ter ist die gröss­te und ren­ta­bels­te Ein­heit von Oras­com Tele­com. MTN ge­wan­nen in Wo­chen­frist gleich­wohl 3,6% auf 105.16 Rand. Of­fen­bar hat­ten An­le­ger be­fürch­tet, das Un­ter­neh­men wür­de ei­nen über­höh­ten Preis für die Oras­com-Ak­ti­ven be­zah­len.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.