Schweiz bleibt TopFi­nanz­zen­trum

Finanz und Wirtschaft - - IN KÜRZE -

Trotz des Un­ge­machs um das Bank­kun­den­ge­heim­nis bleibt die Schweiz ge­mäss Be­rech­nun­gen der Bos­ton Con­sul­ting Group (BCG) das gröss­te Off­s­hore-Fi­nanz­zen­trum der Welt. Ins­ge­samt 3100 Mrd. Fr. wer­den ge­mäss die­ser Qu­el­le in der Schweiz ver­wal­tet, was deut­lich we­ni­ger ist als in den USA (25 600 Mrd. Fr.) oder im Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reich (4100 Mrd. Fr.). Was die Off­s­hore-Gel­der be­trifft, ist die Schweiz mit ge­schätz­ten 2100 Mrd. Fr. je­doch füh­rend und liegt vor dem Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reich und Lu­xem­burg (je 800 Mrd. Fr.) oder Sin­ga­pur (500 Mrd. Fr.). Von den 2100 Mrd. Fr. stamm­ten 44,6% aus We­st­eu­ro­pa, 4,8% aus Ost­eu­ro­pa, 22,9% aus den Golf­staa­ten, 10,5% aus Latein­ame­ri­ka, 10,3% aus Asi­en und 6,8% aus Nord­ame­ri­ka. Das Eu­ro­pa­ge­schäft wird un­ter Druck kom­men. Schwei­zer Ver­mö­gens­ver­wal­ter müs­sen sich ge­mäss BCG auf ei­nen Rück­gang der Ren­di­te auf den ver­wal­te­ten Ver­mö­gen ge­fasst ma­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.