Of­fen­le­gungs­stel­le

Finanz und Wirtschaft - - SCHWEIZ - AS

Die Of­fen­le­gungs­stel­le (OLS) ist ei­ne Ab­tei­lung der SIX Swiss Ex­ch­an­ge (Schwei­zer Bör­se). Ge­mäss Re­gle­ment von 1997 re­gelt und über­wacht sie un­ter an­de­rem die Mel­de­pflich­ten für Be­tei­li­gun­gen an ko­tier­ten Un­ter­neh­men. So­bald ein Grenz­wert von 3, 5, 10, 15, 20, 25, 331⁄ 50 und 662⁄ er­reicht oder über­schrit­ten wird, ist das of­fen­zu­le­gen. Da­mit soll, be­son­ders mit Blick auf Un­ter­neh­mens­über­nah­men, Trans­pa­renz in den Be­tei­li­gungs­ver­hält­nis­sen ge­schaf­fen wer­den. Stellt die OLS ei­ne Ver­let­zung der Mel­de­pflicht fest, mel­det sie das der Fi­nanz­markt­auf­sicht Fin­ma in Bern. Selbst hat die OLS kei­ne Sank­ti­ons­mög­lich­kei­ten. Der Fin­ma ob­liegt es dann fest­zu­stel­len, ob es sich um ei­nen Ver­stoss han­delt oder nicht. Falls ja, reicht sie beim Eidg. Fi­nanz­de­par­te­ment (EFD) ei­ne Straf­an­zei­ge ein.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.