Eads pro­fi­tiert von Gross­auf­trä­gen

PARIS Re­ges In­ter­es­se für Bank­wer­te – Spe­ku­la­tio­nen um PPR – Ro­d­ri­guez sorgt für Schlag­zei­len

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSEN EUROPA - GW

Nach Wo­chen der Sor­gen um die Ver­schul­dung in der Eu­ro­zo­ne hat sich die Stim­mung an der Bör­se Paris wie­der et­was auf­ge­hellt. So be­schloss der fran­zö­si­sche Leit­in­dex Cac40 die letz­ten fünf Han­dels­ta­ge am Di­ens­tag mit ei­nem Plus von 8,2% bei 3661,51 Punk­ten.

Ent­spre­chend lang ist die Lis­te der Kurs­ge­win­ner. An­ge­führt wur­de sie von Bank­wer­ten wie So­cié­té Gé­né­ra­le (+20% auf 36.40 €), Cré­dit Ag­ri­co­le (+16,4% auf 9.34 €) und BNP Pa­ri­bas (+18,7% auf 49.25 €), die al­le von ei­nem am Frei­tag ver­öf­fent­lich­ten Be­richt von Moo­dy’s pro­fi­tier­ten. Dar­in äus­sert die Ra­ting­agen­tur Zu­ver­sicht, dass die eu­ro­päi­schen Gross­ban­ken in der La­ge sein wer­den, Ver­lus­te, die durch ihr En­ga­ge­ment in Grie­chen­land, Por­tu­gal, Ir­land und Spa­ni­en ent­ste­hen, oh­ne Ka­pi­tal­er­hö­hun­gen aus­zu­glei­chen. So­cié­té Gé­né­ra­le, die seit letz­ter Wo- che als Zi­vil­par­tei im Pro­zess ge­gen den Skan­dal­tra­der Jé­rô­me Ker­viel auf­tritt, prä­sen­tier­te am Di­ens­tag den Stra­te­gie­plan für die nächs­ten fünf Jah­re. Ziel ist es, den Ge­winn bis zum Ge­schäfts­jahr 2012 auf rund 6 Mrd.€ zu ver­dop­peln. Der Pro­zess dürf­te in den kom­men­den Ta­gen wei­ter für Auf­merk­sam­keit sor­gen.

Die Ak­ti­en von Eads (+13,2% auf 18.37 €) pro­fi­tier­ten von der Luft­fahrt­mes­se ILA in Berlin, wo Air­bus, die Flug­zeug­bau­to­ch­ter des eu­ro­päi­schen Kon­zerns, Auf­trä­ge für 67 Ma­schi­nen im Wert von 15,3 Mrd.$ ver­bucht hat. Der Au­to­mo­bil­her­stel­ler Re­nault (+12,5% auf 32.03 €) will bis Jah­res­en­de min­des­tens 500 Mio. € Staats­hil­fen zu­rück­zah­len. Die Zah­lung fin­de zeit­gleich mit der­je­ni­gen des Kon­kur­ren­ten Peu­geot (+12,1% auf 22.13 €) statt, er­klär­te Re­nault-Chef Car­los Ghosn Sonn­tag in ei­nem In­ter­view.

Die Ti­tel von Saint-Go­bain (+11,5% auf 33.96 €) wur­den von der Hoch­stu­fung der Kurs­zie­le durch sie­ben Ana­lys­ten seit Be­ginn des Mo­nats be­flü­gelt. Der Di­enst­leis- ter Veo­lia En­vi­ron­ne­ment (+4,4% auf 21.29 €) will im Was­ser­ge­schäft meh­re­re Ak­ti­va der bri­ti­schen United Uti­li­ties für 199 Mio. € über­neh­men. Spe­ku­la­tio­nen gibt es im Fall des Lu­xus­gü­ter-und Ein­zel­han­dels­kon­zerns PPR (+6,5% auf 102.35 €), wo­nach der Ver­kauf der Mö­bel­ket­te Con­f­o­ra­ma un­mit­tel­bar be­vor­ste­he. ST Mi­cro­elec­tro­nics (+11,1% auf 7.21 €) kam zu­gu­te, dass der Kon­kur­rent Te­xas In­stru­ments sei­ne Pro­gno­sen für das lau­fen­de Quar­tal an­ge­ho­ben hat.

Auch der Lu­xus­mo­tor­jacht-Her­stel­ler Ro­d­ri­guez Group sorg­te für Schlag­zei­len: Die Ak­ti­en wur­den am Di­ens­tag vor ei­ner Wo­che (–9,1% auf 3.79 € )auf Wunsch der Ge­sell­schaft von der No­tie­rung aus­ge­setzt, weil Un­ter­neh­mens­chef Alex­and­re Ro­d­ri­guez im Rah­men ei­ner Raz­zia ge­gen die or­ga­ni­sier­te Ban­den­kri­mi­na­li­tät fest­ge­nom­men wor­den war. Ro­d­ri­guez sitzt seit­her in Un­ter­su­chungs­haft, da er ver­däch­tigt wird, meh­re­ren po­li­zei­be­kann­ten Ver­bre­chern Jach­ten für ih­re Ge­schäf­te zur Ver­fü­gung ge­stellt zu ha­ben.

In­di­zes

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.