Aryz­ta-Ak­ti­en für FSB-Chefs

Finanz und Wirtschaft - - IN KÜRZE -

Der Back­wa­ren­kon­zern Aryz­ta hat für das Ma­nage­ment der kürz­lich über­nom­me­nen Fresh Start Ba­ke­ries 552045 neue Ak­ti­en be­reit­ge­stellt. Zu­sam­men mit den be­reits in der Vor­wo­che an­ge­kün­dig­ten 3,31 Mio. neu­en Ti­teln, die bei In­ves­to­ren pla­ziert wer­den sol­len (was 120 Mio.$ ein­brach­te), er­gibt das ins­ge­samt 3,86 Mio. neue Pa­pie­re. Die Ak­ti­en für das Ma­nage­ment wer­den, gleich wie die­je­ni­gen, die an pri­va­te In­ves­to­ren gin­gen, zu 41.50 Fr. aus­ge­ge­ben und ent­spre­chen­den da­mit dem eben­falls be­reits an­ge­kün­dig­ten Ge­samt­be­trag von 20 Mio.$. Die Über­nah­me von FSB kos­tet ins­ge­samt 900 Mio.$, wo­bei ge­mäss Über­nah­me­ver­ein­ba­rung bis zu 140 Mio.$ des Be­trags in Ak­ti­en be­gli­chen wer­den könn­ten. Aryz­ta be­zahlt nach der Auf­nah­me der 120 Mio.$ bei In­ves­to­ren bloss 20 Mio.$ in ei­ge­nen Ak­ti­en und die rest­li­chen 880 Mio.$ in bar. Die Zahl der aus­ste­hen­den Aryz­ta-Ti­tel wird mit der Pri­vat­pla­zie­rung vom Frei­tag und den neu­en Va­lo­ren für das FSB-Ma­nage­ment von 81180460 auf 85044795 Stück stei­gen (bzw. auf 82810436 oh­ne Ti­tel im Ei­gen­be­sitz). Aryz­ta ge­hö­ren zum Kurs-Ge­win­nVer­hält­nis 12 im Sek­tor­ver­gleich zu den eher güns­tig be­wer­te­ten Pa­pie­ren. Lan­cie­rung von Ak­ti­en­rück­käu­fen fa­vo­ri­sie­ren. Wert­ge­win­nen auf der Po­si­ti­on Mey­er Bur­ger (frü­her 3S) stan­den im ver­gan­ge­nen Ge­schäfts­jahr Wert­be­rich­ti­gun­gen auf den En­ga­ge­ments in Bo­gar und Idiag ent­ge­gen. Bei­de Un­ter­neh­men, die der Ge­sund­heits­bran­che zu­zu­ord­nen sind, ha­ben sich im ver­gan­ge­nen Jahr schlech­ter ent­wi­ckelt als er­war­tet. New Va­lue ist an zehn Pri­vat­fir­men be­tei­ligt. Sie nimmt mass­geb­li­chen Ein­fluss auf Ma­nage­ment und Ge­schäfts­plä­ne. Der Wert des Porte­feuilles ver­bes­ser­te sich im Zei­t­raum April 2009 bis März 2010 um 11,5%. Ri­si­ko­fä­hi­ge In­ves­to­ren, die sich für die län­ger­fris­ti­ge För­de­rung von Jung­un­ter­neh­men in­ter­es­sie­ren, kön­nen New Va­lue als ge­eig­ne­te Er­gän­zungs­an­la­ge be­trach­ten. Die Pa­pie­re no­tie­ren zum le­dig­lich 0,6-Fa­chen des Port­fo­li­o­schätz­werts. nung 2009 zu be­fin­den, die 2,5 Mio. Fr. Ver­lust aus­weist. Die Ak­ti­en sind mit un­wäg­ba­ren Ri­si­ken be­haf­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.