Duf­ry – ein rie­si­ger Tan­te-«Em­Ma»-La­den

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSE SCHWEIZ - MR

Der Rei­se­de­tail­händ­ler Duf­ry er­wirt­schaf­tet rund 60% des Um­sat­zes und et­wa 70% des Be­triebs­ge­winns (Stu­fe Ebit­da) in Emer­ging Mar­kets, kurz den Em­Ma. Das Un­ter­neh­men be­treibt rund 1100 Lä­den (Du­ty-free und auch Du­ty-paid) an Flug­hä­fen, See­hä­fen, Bahn­hö­fen und an­de­ren tou­ris­ti­schen Kno­ten­punk­ten. Es ist so­mit ide­al po­si­tio­niert, um von der stei­gen­den Kauf­kraft und den im Ver­gleich zu den eta­blier­ten In­dus­trie­na­tio­nen bes­se­ren Wachs­tums­aus­sich­ten in den auf­stre­ben­den Märk­ten zu pro­fi­tie­ren.

CEO Ju­lián Diáz Gon­zá­lez kon­zen­triert den Aus­bau des Ge­schäfts auf Re­gio­nen, wo Duf­ry Vo­lu­men ge­ne­rie­ren kann. Er will in den Em­Ma «ge­wal­ti­ge neue Flä­chen er­öff­nen»; im Zen­trum ste­hen Russ­land, In­di­en, Chi­na und Süd­ame­ri­ka, wie er im März sag­te. Apro­pos Latein­ame­ri­ka: Die Fu­si­on mit der zu­vor se­pa­rat ko­tier­ten Duf­ry South Ame­ri­ca im Früh­jahr un­ter­streicht die Aus­rich­tung auf Schwel­len- län­der. Die Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung der «neu­en» Duf­ry be­trägt nun 2,35 Mrd. Fr., vor der Trans­ak­ti­on wa­ren es rund 1,4 Mrd. Fr. Der Fi­nan­zie­rer Ad­vent hält noch ein Drit­tel, der han­del­ba­re Streu­be­sitz hat ge­gen 1,6 Mrd. Fr. Markt­wert.

Die Idee, über eta­blier­te west­li­che – un­ter an­de­rem schwei­ze­ri­sche – Ge­sell­schaf­ten in­di­rekt und da­mit ei­ni­ger­mas­sen ri­si­ko­arm in die Em­Ma zu in­ves­tie­ren, ist nicht neu (Mög­lich­kei­ten sind et­wa ABB, Hol­cim, Mey­er Bur­ger oder Nest­lé), doch stand Duf­ry bis­lang et­was we­ni­ger im Ram­pen­licht. Nun führt Cre­dit Suis­se die Ti­tel in ei­nem Korb von Mul­tis mit er­heb­li­cher Em­Ma-Prä­senz.

Vor ei­nem Mo­nat hat Duf­ry er­freu­li­che Quar­tals­zah­len vor­ge­legt (+8,7% Um­satz auf 585 Mio. Fr., or­ga­nisch +10,6%). Zu­vor hat­te ein Rechts­streit um Kon­zes­sio­nen am Flug­ha­fen Rio de Janeiro den Kurs be­las­tet und auf rund 71 Fr. ge­drückt. Mitt­ler­wei­le zäh­len die Wachs­tums­sto­ry und die ope­ra­ti­ven Fort­schrit­te. Das nun­mehr er­reich­te Kurs-Ge­winn-Ver­hält­nis 22 bil­det das Po­ten­zi­al an­ge­mes­sen ab. Nach Kurs­rück­schlä­gen je­doch sind die ge­gen­wär­tig di­vi­den­den­lo­sen Pa­pie­re wie­der ein Kauf.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.