Ae­gon und USG füh­ren Ge­win­ner an

AMS­TER­DAM Stim­mung hellt sich auf – Ak­zo No­bel und DSM pro­fi­tie­ren von PPG

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSEN EUROPA - EDITH THOUIN

In Ams­ter­dam setz­te sich die Kurs­er­ho­lung in der ver­gan­ge­nen Wo­che fort. Der AEX stieg 3,2% auf 336,06 und der Mid­Cap-In­dex AMX 1,7% auf 539,47. Gu­te Nach­rich­ten von Ex­port­un­ter­neh­men – so­wohl in den Nie­der­lan­den wie auch bei wich­ti­gen Han­dels­part­nern wie Deutsch­land und Schwe­den – deu­ten auf ei­ne an­hal­ten­de Ge­schäfts­er­ho­lung der in­ter­na­tio­nal aus­ge­rich­te­ten Ge­sell­schaf­ten hin.

Die Eu­ro­schwä­che, die sich in den kom­men­den Mo­na­ten we­gen der in­sta­bi­len Fi­nanz­la­ge süd­eu­ro­päi­scher Län­der fort­set­zen dürf­te, wird von den Kon­zern­chefs zu­se­hends als vor­teil­haft be­ur­teilt. Nach jahr­zehn­te­lan­gen In­ves­ti­tio­nen in kost­spie­li­ge In­no­va­tio­nen kön­nen sie ih­re hoch­wer­ti­gen Pro­duk­te nun zu ver­nünf­ti­gen Prei­sen auf dem Welt­markt an­bie­ten. End­lich stimmt die Ren­di­te auf das in­ves­tier­te Ka­pi­tal. Vor al­lem de­fen­si­ve Wachs- tums­un­ter­neh­men schei­nen im ge­gen­wär­ti­gen Tief­zins­um­feld deut­lich un­ter­be­wer­tet zu sein.

Zu den gröss­ten Wo­chen­ge­win­nern ge­hör­ten die Fi­nanz­wer­te. Ae­gon stie­gen 9% auf 4.95 € und ING 7,4% auf 6.88 €. Tie­fe Zin­sen und bes­se­re Ka­pi­tal­märk­te hel­fen zwar den bei­den Ge­sell­schaf­ten, doch die Wachs­tums­chan­cen im Ver­si­che­rungs­be­reich blei­ben ge­ring. Zu­dem ist die La­ge auf dem nie­der­län­di­schen Im­mo­bi­li­en­markt nach wie vor schlecht. Die Mög­lich­keit ei­ner Strei­chung des Hy­po­the­kar­zins­ab­zugs be­steht wei­ter­hin, zu­mal die Bil­dung ei­ner neu­en Re­gie­rung noch wo­chen­lang dau­ern dürf­te und Kon­zes­sio­nen der Par­tei­en in die­sem Punkt nicht aus­zu­schlies­sen sind.

Gut im Markt la­gen auch die Ak­ti­en der Per­so­nal­dienst­leis­ter Rand­stad (+5,9% auf 35.16 €) und USG Peop­le (+10,5% auf 12.47 €). Der Bran­chen­ver­band ABU gab für die vier Wo­chen bis zum 23. Mai ein Um­satz­wachs­tum von 8% be­kannt. In der vor­he­ri­gen Be­richts­pe­ri­ode war der Um- satz 3% ge­sun­ken. Die Ti­tel der Che­mie­kon­zer­ne Ak­zo No­bel (+5% auf 45.04 €) und DSM (+3,7% auf 34.60 €) er­hiel­ten Auf­trieb durch An­ga­ben des hin­ter Ak­zo No­bel zweit­gröss­ten Far­ben-und Lack­her­stel­lers PPG zur Ge­schäfts­ent­wick­lung im lau­fen­den Quar­tal. Das US-Un­ter­neh­men geht da­von aus, dass der Drei­mo­nats­ge­winn 10 bis 15% hö­her aus­fal­len dürf­te als er­war­tet und sich ge­gen­über dem ers­ten Quar­tal mehr als ver­dop­pelt. PPG sieht ei­ne deut­li­che Ver­bes­se­rung der Nach­fra­ge und der Prei­se im Au­to­mo­bil-und Luft­fahrt­be­reich, be­son­ders in Emer­ging Mar­kets, aber ver­mehrt auch in den USA. Che­mi­sche Pro­duk­te zäh­len zu den wich­tigs­ten Ex­port­gü­tern der Nie­der­lan­de.

Für die kom­men­de Wo­che wer­den kei­ne wich­ti­gen Un­ter­neh­mens­be­rich­te er­war­tet. Die Re­sul­ta­te des zwei­ten Quar­tals sind erst ab Mit­te Ju­li zur Pu­bli­ka­ti­on ver­füg­bar.

In­di­zes

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.