Schweiz soll at­trak­ti­ver wer­den

Finanz und Wirtschaft - - IN KÜRZE -

Kon­zern­in­ter­ne Zins­zah­lun­gen wer­den von der Ver­rech­nungs­steu­er und der Emis­si­ons­ab­ga­be be­freit. Der Bun­des­rat hat am Frei­tag ent­spre­chen­de Än­de­run­gen der Ver­ord­nun­gen über die Ver­rech­nungs­steu­er und die Stem­pel­ab­ga­ben ver­ab­schie­det. «Da­durch sol­len Ar­beits­plät­ze, die mit kon­zern­in­ter­nen Fi­nan­zie­rungs­tä­tig­kei­ten ver­bun­den sind, ver­mehrt in der Schweiz an­ge­sie­delt wer­den», heisst es in ei­ner Mit­tei­lung. Die neu­en Be­stim­mun­gen tre­ten am 1. Au­gust 2010 in Kraft. Von der neu­en Re­ge­lung aus­ge­schlos­sen sei­en schwei­ze­ri­sche Kon­zer­ne, die für ei­ne An­lei­he ga­ran­tie­ren, die von ei­ner aus­län­di­schen Kon­zern­ge­sell­schaft aus­ge­ge­ben wur­de. «Da­mit wird ver­mie­den, dass ver­rech­nungs­steu­er­pflich­ti­ge Zins­zah­lun­gen mit künf­tig ver­rech­nungs­steu­er­frei­en kon­zern­in­ter­nen Zins­zah­lun­gen ver­mischt wer­den.» Wei­ter­ge­hen­de Mass­nah­men wer­de der Bun­des­rat im Rah­men der nächs­ten Un­ter­neh­mens­steu­er­re­form vor­schla­gen. Auf­grund der heu­te gel­ten­den steu­er­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen spie­le das Auf­kom­men der kon­zern­in­ter­nen Fi­nan­zie­rungs­ak­ti­vi­tä­ten im Be­reich der Emis­si­ons­ab­ga­be und der Ver­rech­nungs­steu­er ei­ne ge­rin­ge Rol­le: «Die Än­de­run­gen brin­gen für den Bund kei­ne nen­nens­wer­ten Min­der­ein­nah­men.»

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.