Son­der­be­las­tung

Finanz und Wirtschaft - - AUSLAND - JB

Die An­le­ger müs­sen ih­re Er­war­tun­gen ans Er­geb­nis der US-Gross­ban­ken aus dem zwei­ten Quar­tal zu­rück­schrau­ben. Da­für gibt es meh­re­re Grün­de: So fällt dies­mal der Bei­trag des In­vest­ment Ban­king klei­ner aus. Be­son­ders das Ge­schäft mit der An­lei­hen­emis­si­on hat un­ter der Staats­schul­den­kri­se in Eu­ro­pa ge­lit­ten. Ge­ne­rell ging der Ri­si­ko­ap­pe­tit der In­ves­to­ren zu­rück – und da­mit die Tra­ding-Ak­ti­vi­tät. Da­zu kommt ein ein­ma­li­ger Son­der­ef­fekt: Die in London ak­ti­ven Kon­zer­ne ver­bu­chen per En­de Ju­ni den Auf­wand, der sich aus der von Gross­bri­tan­ni­en letz­tes Jahr ver­häng­ten Bo­nus­steu­er er­gibt. Wie die «Fi­nan­ci­al Ti­mes» un­ter Be­ru­fung auf ei­ne Stu­die be­rich­tet, ha­ben die US-Häu­ser da­für je drei­stel­li­ge Mil­lio­nen­be­trä­ge re­ser­viert. Die Ein­bus­se für al­le US-Gross­ban­ken zu­sam­men be­zif­fert sich auf rund 2 Mrd. $.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.