Ex­pan­si­on Rich­tung Os­ten

PARIS Da­no­ne kon­so­li­diert Milch­ge­schäft in GUS-Staa­ten – Bank­ak­ti­en un­ter Ab­ga­be­druck

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSEN EUROPA - GW

In­ves­to­ren an der Bör­se von Paris be­grüss­ten die von Chi­na in Aus­sicht ge­stell­te gra­du­el­le Auf­wer­tung des Yuan (vgl. Sei­te 9) so­wie den für Ju­li an­ge­kün­dig­ten Stress­test für eu­ro­päi­sche Ban­ken. Der fran­zö­si­sche Leit­in­dex Cac40 konn­te des­halb gleich wäh­rend meh­re­rer Sit­zun­gen zu­le­gen. Am Di­ens­tag muss­te er al­ler­dings Ge­winn­mit­nah­men hin­neh­men, so­dass er über die letz­ten fünf Han­dels­ta­ge nur ein leich­tes Plus von 0,5% auf 3705,3 ver­zeich­ne­te.

Ban­ken­wer­te wie So­cié­té Gé­né­ra­le (–2,3% auf 37.35 €), Cré­dit Ag­ri­co­le (–3,9% auf 9.49 €) und De­xia (–0,5% auf 3.33 €) pro­fi­tier­ten zu­nächst von der nach­las­sen­den Sor­ge um die Staats­fi­nan­zen der EULän­der, ge­rie­ten am Di­ens­tag aber eben­falls un­ter Druck. Grund war der Ent­scheid der Ra­ting­agen­tur Fitch, die No­te für die Ver­bind­lich­kei­ten von BNP Pa­ri­bas (–1,6% auf 49.36 €) von AA auf AA– zu re­du­zie­ren und die An­kün­di­gung von Cré­dit Ag­ri­co­le, 400 Mio. € für die grie­chi­sche Toch­ter Em­po­ri­ki zu­rück­zu­stel­len.

Ei­nen der gröss­ten Kurs­ge­win­ne ver­buch­ten die Ak­ti­en des Au­to­bau­ers Re­nault (+2,9% auf 33.84 €). Das Un­ter­neh­men hat­te im Mai den Ab­satz um 6,8% ge­gen­über dem Vor­jahr ge­stei­gert. Kon­kur­rent Peu­geot (+0,3% auf 22.78 €) muss­te zwar ei­nen Rück­gang der Ver­käu­fe um 4,8% hin­neh­men, bau­te aber den Markt­an­teil von 12,8 auf 13,8% aus.

Den Ti­tel von Da­no­ne (+2,8% auf 45.25 €) half die Nach­richt, dass der Nah­rungs­mit­tel­kon­zern sei­ne Frisch­milch­pro­dukt­ak­ti­vi­tä­ten in den GUS-Staa­ten mit dem Ge­schäft des rus­si­schen Kon­kur­ren­ten Uni­milk zu­sam­men­zu­le­gen be­ab­sich­tigt. Der Ver­sor­ger GDF Su­ez (+1% auf 26.11 €), der wie an­de­re fran­zö­si­sche Gross­un­ter­neh­men Är­ger als Spon­sor der fran­zö­si­schen Fuss­ball­na­tio­nal­mann­schaft hat (vgl. Sei­te 27), kün­dig­te sei­ner­seits am Wo­che­n­en­de an, er wer­de bei der Gas­pipe­line North Stream ein­stei­gen und 9% des Ka­pi­tals über­neh­men. Al­st­om (+2,4% auf 41.93 €) ori­en­tiert sich eben­falls Rich­tung Os­ten und kün­dig­te die Grün­dung ei­nes Ge­mein­schafts­un­ter­neh­mens in Ka­sachs­tan an, um dort Elek­tro­lo­ko­mo­ti­ven zu bau­en.

Der Tele­com­mul­ti Fran­ce Tele­com (–1,5% auf 15.17 €) leg­te mit dem Be­sit­zer des Ma­ga­zins «Nou­vel Ob­ser­va­teur» und der spa­ni­schen Me­di­en­grup­pe Pri­sa ein An­ge­bot für die vom Kon­kurs be­droh­te Zei­tung «Le Mon­de» vor. Zu­sam­men sol­len die drei rund 100 Mio. € für den Kauf des einst re­nom­mier­ten Blatts bie­ten.

Um­ge­rech­net 512 Mio. € lässt sich der Wa­ren­prüf­kon­zern Bu­reau Ve­ri­tas (+1,7% auf 45.81 €) den Er­werb des bri­ti­schen Wett­be­wer­bers In­spec­to­ra­te kos­ten. Die Trans­ak­ti­on ist ei­ne der bis­her gröss­ten im welt­wei­ten In­spek­ti­ons­ge­schäft. Bu­reau Ve­ri­tas fasst da­durch nicht nur in der Kon­trol­le von Roh­wa­ren, son­dern auch in Gross­bri­tan­ni­en und den USA stär­ker Fuss (vgl. Sei­te 12).

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.