SNB be­en­det Eu­ro-Hil­fe

ZINS-FU­TURES

Finanz und Wirtschaft - - ROHSTOFFE/DERIVATIVE INSTRUMENTE - ET

Die An­kün­di­gung der Schwei­ze­ri­schen Na­tio­nal­bank SNB, vor­läu­fig auf Stüt­zungs­käu­fe für den Eu­ro zu ver­zich­ten, mach­te an den Fi­nanz­märk­ten kei­nen gros­sen Ein­druck. Die Mel­dung der chi­ne­si­schen Re­gie­rung hin­ge­gen, die Wäh­rungs­an­bin­dung des Ren­min­bis zu lo­ckern, wur­de mit Wohl­wol­len auf­ge­nom­men, und die Ak­ti­en-und Roh­wa­ren­märk­te setz­ten am Mon­tag ih­re jüngs­te Er­ho­lung fort. Am Di­ens­tag ver­puff­te die Eu­pho­rie je­doch schon wie­der, zu­mal auf die Wor­te nun auch Ta­ten fol­gen soll­ten.

Als Re­ak­ti­on auf die Sta­bi­li­sie­rung der Ak­ti­en­märk­te und er­neu­te Kon­junk­tur­hoff­nun­gen stan­den erst­klas­si­ge Staats­an­lei­hen nicht zu­oberst auf der Ein­kaufs­lis­te der In­ves­to­ren. Die­se such­ten ri­si­ko­rei­che­re An­la­ge­seg­men­te. Die Ru­he auf der Staats­ver­schul­dungs­bau­stel­le dürf­te je­doch von be­schränk­ter Dau­er sein.

Der US-Tre­a­su­ry-No­te-Fu­tures stieg bis zum Di­ens­tag im Wo­chen­ver­gleich 40 Ba­sis­punk­te (Bp) auf 120,28%. Der Bun­dFu­tures auf deut­sche Bun­des­an­lei­hen gab 46 Bp nach und no­tier­te 127,84%. Der Conf-Fu­tures auf An­lei­hen der Eid­ge­nos­sen­schaft sank 4 Bp auf 139,7%.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.