Wa­cke­re Eter­nit

Finanz und Wirtschaft - - IN KÜRZE -

Die in der Pro­duk­ti­on von Fa­ser­ze­ment ak­ti­ve Eter­nit hat sich im Kri­sen­jahr 2009 gut ge­hal­ten. Der Um­satz sank zwar kon­junk­tur­be­dingt 2,6% auf 122,1 Mio. Fr. Trotz des schwie­ri­gen Markt­um­felds ist es ge­lun­gen, den Ge­winn von 5,1 auf 5,9 Mio. Fr. zu stei­gern, was ei­nem Zu­wachs von 15,7% ent­spricht. Dar­aus er­rech­net sich ei­ne Um­satz­ren­di­te von 4,8%. Im Be­richts­jahr bau­te Eter­nit mit dem Kauf der deut­schen Ba­schl Bau­stof­fe und der ös­ter­rei­chi­schen Eter­nit­wer­ke Lud­wig Hat­schek die Po­si­ti­on im eu­ro­päi­schen Fa­ser­ze­ment­markt wei­ter aus. Für das lau­fen­de Jahr ist die pri­vat ge­hal­te­ne Ge­sell­schaft zu­ver­sicht­lich, der Um­satz soll­te 10% auf 135 Mio. Fr. ge­stei­gert wer­den kön­nen.

Hong­kong

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.