Berg­bau­de­bat­te be­wegt die Kur­se

SYD­NEY Schwä­cher – Zwei­fel an Lö­sung im Streit um Mi­nen­steu­er – He­alth­scope wei­ter um­wor­ben

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSEN EUROPA/ÜBERSEE - VN

Die aus­tra­li­sche Bör­se be­weg­te sich in der letz­ten Be­richts­pe­ri­ode kon­ti­nu­ier­lich ab­wärts. Der All Or­di­na­ries ver­lor im Wo­chen­ver­gleich 4,6% auf 4370,6. Ent­täu­schen­de US-Wirt­schafts­da­ten hat­ten zum En­de der ver­gan­ge­nen Wo­che Zwei­fel am glo­ba­len Auf­schwung ge­weckt. Be­las­tend wirk­te wei­ter­hin die De­bat­te zur Ein­füh­rung der «Su­per­steu­er» für Mi­nen­kon­zer­ne.

Am Di­ens­tag stemm­ten sich Fi­nanz­wer­te wie Com­mon­wealth Bank (–6% auf 49.38 aus­tr. $), ANZ (–5,8% auf 21.87 aus­tr. $), Na­tio­nal Aus­tra­lia Bank (–6,7% auf 23.40 aus­tr. $) und West­pac (–8,9% auf 21.25 aus­tr. $) teil­wei­se ge­gen den Ab­wärts­trend. Sie re­agier­ten da­mit auf die Be­den­ken, die drei re­pu­bli­ka­ni­sche USSe­na­to­ren am Ge­set­zes­pa­ket zur Re­gu­lie- rung der Fi­nanz­märk­te ge­äus­sert hat­ten. Be­reits letz­te Wo­che hat­ten sich An­le­ger er­leich­tert dar­über ge­zeigt, dass der Ge­set­zes­text we­ni­ger stren­ge Auf­la­gen um­fasst, als an­ge­nom­men wor­den war.

Nach­dem sie ih­ren Vor­gän­ger Ke­vin Rudd letz­te Wo­che aus dem Amt ge­drängt hat, will Aus­tra­li­ens neue Pre­mier­mi­nis­te­rin Ju­lia Gil­lard mit den Berg­bau­kon­zer­nen den Dia­log su­chen. Gil­lard be­kann­te sich zur Ge­winn­steu­er für Mi­nen­kon­zer­ne, setz­te aber als ers­te Amts­hand­lung den Stopp ei­ner 38 Mio. aus­tr. $ teu­ren An­zei­gen­kam­pa­gne durch, die das Ver­ständ­nis der Wäh­ler für die Su­per­steu­er för­dern soll­te. Am Wo­che­n­en­de zeig­ten sich Mi­nen­rie­sen wie Rio Tin­to (–5,1% auf 68.42 aus­tr. $) und Xstra­ta über die Ge­sprächs­be­reit­schaft der Pre­mier­mi­nis­te­rin er­freut, be­ton­ten je­doch, dass sie nun rasch re­agie­ren und Lö­sungs­vor­schlä­ge prä­sen­tie­ren müs­se. Weil die­se im­mer noch feh­len, wei­te­ten Mi­nen­ti­tel wie BHP Bil­li­ton (–3,9% auf 38.10 aus­tr. $) und For­tes­cue Me­tals (–4,2% auf 4.31 aus­tr. $) ih­re Ver­lus­te aus. An­le­ger schei­nen die Zwei­fel der Li­be­ra­len Par­tei zu tei­len, wo­nach von Gil­lard als lin­ker Po­li­ti­ke­rin kei­ne be­deu­ten­den Kon­zes­sio­nen an Gross­kon­zer­ne zu er­war­ten sei­en.

Der US-Fi­nanz­in­ves­tor Kohl­berg Kra­vis Ro­berts & Co (KKR) will Aus­tra­li­ens zweit­gröss­ten Kran­ken­haus­be­trei­ber He­alth­scope (–0,8% auf 5.26 aus­tr. $) neu­er­dings im Al­lein­gang über­neh­men. Der po­ten­zi­el­le Part­ner für das 1,5 Mrd.$ schwe­re Ge­bot, CVC Asia-Pa­ci­fic, ist am Frei­tag ab­ge­sprun­gen. KKR steht in der Bie­ter­schlacht dem Kon­sor­ti­um von Blacks­to­ne, TPG und Car­lyle ge­gen­über.

Der US-Bau­stoff­pro­du­zent Val­spar will den Ri­va­len Wat­tyl (+26,9% auf 1.60 aus­tr. $) für 142 Mio. aus­tr. $ kau­fen. Das Ma­nage­ment will die Of­fer­te an­neh­men, die Zu­stim­mung von Ak­tio­nä­ren und Wett­be­werbs­be­hör­den steht noch aus.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.