Som­mer­fe­ri­en

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSEN EUROPA/ÜBERSEE - MAN IN­VEST­MENTS

Be­reits nächs­te Wo­che fan­gen vie­ler­orts die Som­mer­fe­ri­en an. Nach lan­ger War­te­zeit ist nun end­lich auch das rich­ti­ge Wet­ter da­für ein­ge­trof­fen. An den Ak­ti­en­märk­ten wa­ren die Ren­di­ten et­wa gleich trü­be wie bis an­hin das Wet­ter. Der MSCI World In­dex hat seit Jah­res­be­ginn in Fran­ken rund 7,8% ver­lo­ren. Im Ver­gleich hiel­ten sich die Wand­ler­märk­te mit ei­ner knapp po­si­ti­ven Fran­ken­ren­di­te äus­serst gut. Die kon­ve­xen Ei­gen­schaf­ten der Wan­del­an­lei­hen sind ge­ra­de in die­sem Um­feld gut zu er­ken­nen: Der Ob­li­ga­tio­nen­teil der In­stru­men­te hat die An­le­ger vor Ver­lus­ten aus der Ak­ti­en­sei­te weit­ge­hend ver­schont. Mit ei­nem durch­schnitt­li­chen Del­ta von 33% im Mer­rill Lynch G300 In­dex, ein glo­ba­ler Wan­del­an­lei­hen­in­dex, kann der In­ves­tor de­fen­si­ves En­ga­ge­ment ge­gen­über dem Ak­ti­en­markt auf­bau­en so­wie von ei­ner Auf­wärts­be­we­gung pro­fi­tie­ren. Ne­ben dem Schutz vor den Ver­lus­ten in den Ak­ti­en wur­den Wan­del­an­lei­hen zu­sätz­lich noch güns­ti­ger.

Die Som­mer­fe­ri­en kön­nen al­so mit at­trak­ti­ven Wan­del­an­lei­hen ge­star­tet wer­den. Al­len­falls wird ja mit Air Berlin in die Ur­laubs­ta­ge durch­ge­star­tet? Die deut­sche Air­line hat zwei Wan­del­an­lei­hen aus­ste­hend. Der jün­ge­re Wand­ler mit ei­ner Rest­lauf­zeit von vier Jah­ren kann auf­grund der ho­hen Kor­re­la­ti­on zur Ak­tie als Ak­ti­en­er­satz be­trach­tet wer­den. Falls sich die Ak­tie nicht vor­teil­haft ent­wi­ckeln wür­de, kann der Wand­ler 2011 zu pa­ri an das Un­ter­neh­men zu­rück­ge­ge­ben wer­den. Zu­sätz­lich pro­fi­tiert der An­le­ger von ei­ner so­ge­nann­ten Re­set-Klau­sel, die im un­güns­tigs­ten Fall den Wan­del­preis hal­biert. In der Zwi­schen­zeit kann sich der An­le­ger an ei­nem Cou­pon von 9% er­freu­en. Die Wan­del­an­lei­he no­tiert der­zeit 101% (Isin: DE000A1ALH01).

Wei­ter könn­te TUI Tra­vel von den Som­mer­fe­ri­en pro­fi­tie­ren. Es sind zur­zeit drei Wand­ler aus­ste­hend, die in den bri­ti­schen Rei­se­ver­an­stal­ter ge­wan­delt wer­den kön­nen. Uns ge­fällt der Wand­ler mit Fäl­lig­keit 2017. Er of­fe­riert ei­ne Ver­zin­sung von 4,9% und weist ein Del­ta von 47% auf (Isin: XS0503743949). Ana­log zum Pa­pier von Air Berlin um­fasst die­se Wan­del­an­lei­he ei­ne Put-Klau­sel: Die Ti­tel kön­nen in fünf Jah­ren zu pa­ri an das Un­ter­neh­men zu­rück­ge­ge­ben wer­den. Mit ei­nem in­di­ka­ti­ven Preis von 87% er­gibt dies ei­ne Ren­di­te von knapp 8%. Bei­de oben er­wähn­ten Wan­del­an­lei­hen ver­fü­gen über kein of­fi­zi­el­les Ra­ting. Sie soll­ten je­doch dem tie­fen spe­ku­la­ti­ven An­la­ge­be­reich zu­ge­ord­net wer­den. Des­halb sind sie le­dig­lich für ri­si­ko­be­wuss­te An­le­ger emp­feh­lens­wert. Als sorg­lo­se Al­ter­na­ti­ve für die Fe­ri­en zu den oben er­wähn­ten Di­rekt­an­la­gen soll­ten die Vor­tei­le der Wan­del­an­lei­hen mit Hil­fe von di­ver­si­fi­zier­ten Fonds in Be­tracht ge­zo­gen wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.